In Zeiten von Corona
U14 des FC Rosengarten hält sich gemeinsam fit

Eine Zoom-Konferenz der U14 des FC Rosengarten. Neben Taktik stehen hier auch Fitnessübungen auf dem Programm
  • Eine Zoom-Konferenz der U14 des FC Rosengarten. Neben Taktik stehen hier auch Fitnessübungen auf dem Programm
  • Foto: Niklas Jäger
  • hochgeladen von Lennart Möller

(lm). Wie verbringt der FC Rosengarten die fußballfreie Zeit während der Corona-Pandemie? Seit Ende November befindet sich das Land im zweiten harten Lockdown, Fußballspiele im Amateur-Bereich sind bereits seit Anfang November nicht mehr möglich. Trotzdem nutzen viele Amateur-Sportler aus der Kreisliga die trainingsfreie Zeit, um sich gemeinsam fit zu halten. Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig, die meisten Vereine greifen allerdings auf die Plattform "Zoom" zurück, auf der man Video-Konferenzen abhalten kann.

Auch die U14 des FC Rosengarten nutzt diese Möglichkeit, um in Kontakt und gleichzeitig fit zu bleiben. Jeden Dienstag halten die Nachwuchsfußballer von Trainer-Duo Niklas Jäger und Hendrik Guenther eine einstündige Videokonferenz ab. Hierbei stehen allerdings nicht nur Fitnessübungen auf dem Programm, auch taktische Elemente werden anhand von Beispielvideos besprochen. Die Videokonferenzen dienen allerdings nicht nur dem sportlichen Aspekt, sie fördern zudem den Zusammenhalt innerhalb des Teams. Die Spieler tauschen sich aus über die derzeitige Situation und horchen, was bei den anderen so los ist. Die derzeitigen Umstände schweißen zusammen. "Nach dem aktuellen Lockdown können wir so hoffentlich schnell wieder als gutes Team auftreten und verlieren uns nicht aus den Augen. Trotz der einschränkten Möglichkeiten wollen wir versuchen, den Jungs was mitzugeben."

Und die halten sich nicht nur am PC fit: Bereits Ende November wurde ein Spendenlauf durchgeführt. Dabei sammelten die Kicker beim Laufen Kilometer um Kilometer durch private Laufeinheiten. Am Ende kamen dabei über 167 Kilometer und 1.200 Euro zusammen. "Gesponsert" wurden sie dabei von ihren Eltern und einer Elektronik-Firma aus Hamburg, die 200 Euro beisteuerte. Die Einnahmen wanderten direkt an eine gemeinnützige Organisation. "Wir sind sehr stolz darauf, dass alle Jungs gelaufen sind, sich für eine tolle Sache einsetzen und wir jetzt in dieser schwierigen Zeit ein soziales Projekt unterstützen können", betont Trainer Niklas Jäger.

Trotz aller Bemühungen ersetzt ein solches Programm natürlich nicht das Gefühl, draußen an der frischen Luft gegen den Ball zu treten. So wie vermutlich alle anderen Nachwuchsfußballer hofft auch der FC Rosengarten, sobald wie möglich wieder auf dem Platz stehen zu können.

Alle Texte zum "FC Rosengarten"
Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.