Haareis: Ein seltenes Naturphänomen

Dieses erstaunliche Naturphänomen "Haareis" fand Ralf Hartmann aus Buchholz kürzlich im Klecker Wald. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen kurz unter dem Gefrierpunkt sorgen winteraktive Pilze im Totholz dafür, dass das Wasser aus dem Holz herausgeschoben wird und an der Luft gefriert. Die sich so bildenden Eiswolle sieht aus wie Zuckerwatte.
  • Dieses erstaunliche Naturphänomen "Haareis" fand Ralf Hartmann aus Buchholz kürzlich im Klecker Wald. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen kurz unter dem Gefrierpunkt sorgen winteraktive Pilze im Totholz dafür, dass das Wasser aus dem Holz herausgeschoben wird und an der Luft gefriert. Die sich so bildenden Eiswolle sieht aus wie Zuckerwatte.
  • Foto: Ralf Hartmann
  • hochgeladen von Svenja Adamski
Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen