Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Den Wald erleben im Wildpark Schwarze Berge

Rückepferde zeigen, wie gefällte Bäume in engen Wald- abschnitten geborgen werden Fotos: K. Ahrens, Wildpark Schwarze Berge / T. Böhl
Im Wildpark Schwarze Berge dreht sich am 15. und 16. September alles um den Wald

as. Vahrendorf. Wer den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, hat sprichwörtlich den Überblick verloren. Damit das nicht passiert, dreht sich am Samstag und Sonntag, 15. und 16. September, jeweils von 12 bis 17 Uhr im Wildpark Schwarze Berge (Am Wildpark 1) in Vahrendorf zwei Tage lang alles um den Wald und seine vielfältigen Lebensräume.
Auf der großen Schaufläche am Elbblickturm zeigen Rückepferde, wie gefällte Bäume in engen Waldabschnitten geborgen werden. Bei einem Speedcarving schnitzen Holzschnitzer um die Wette. Die dabei entstandenen Skulpturen können direkt im Anschluss ersteigert werden. Wer möchte, kann von der kleinen Motorsäge bis hin zum großen mobilen Sägewerk verschiedene Holzbearbeitungsgeräte kennenlernen und zusehen, wie aus einfachen Baumstämmen Tiere und Fantasiemotive entstehen. Und bei einem Wettbewerb auf der Veranstaltungsfläche können Besucher zeigen, dass sie wie Neandertaler in der Lage sind, ein Feuer zu entfachen.
Viele lebendige Stationen informieren über heimische Hölzer und die Zusammenhänge der Tier- und Pflanzenwelt. Kinder dürfen selbst zum Werkzeug greifen und an vielen Mitmachständen schnitzen, basteln, klettern, ausprobieren oder rätseln. Besucher, die etwas höher schauen, können in den Bäumen die Baumkletterschule Oerrel bei ihrer Arbeit bestaunen.
• Die Veranstaltung ist kostenlos, es fällt lediglich der normale Wildpark-Eintritt an. www.wildpark-schwarze-berge.de.