Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Der Soloflötist" regiert: Peter Weseloh ist die neue Majestät des Schützenvereins Tötensen-Westerhof

Der neue Schützenkönig Peter Weseloh mit seiner Königin Yvonne Bethge Fotos: Silke Kahl
as. Westerhof. Der Schützenverein Tötensen-Westerhof hat eine neue Majestät: Peter Weseloh aus Westerhof ist der neue Schützenkönig.
Schützensplitter
Zweimal hat der 48-Jährige schon um die Königswürde mitgeschossen, in diesem Jahr hat es endlich geklappt. "Das war schon aufregend. Als der Vogel gefallen ist, war ich erleichtert und habe mich riesig gefreut", sagt Peter Weseloh. Die Daumen gedrückt hat ihm auch seine Königin Yvonne Bethge, die anschließend seinen Titel mit ihm gefeiert hat.
Weseloh war bereits mehrfach Adjutant. Er und seine Adjutanten Jürgen Schütte, Jan Bellmann, Joachim Kröhnke von der Weihe und ZBV Klaus Wilkens sind ein eingespieltes Team, waren in dieser Zusammensetzung u.a. 2013 das Königsgespann.
Peter Weseloh ist in Westerhof aufgewachsen und dem Schützenverein seit seinem zwölften Lebensjahr treu verbunden. Der Entwicklungsingenieur engagiert sich als Schriftführer im Vorstand und musiziert seit 36 Jahren im Spielmannszug. Seinen Beinamen "Der Soloflötist" verdankt er seinen Auftritten beim Zapfenstreich, bei dem er häufig das Solo spielt.
Der HSV-Fan denkt positiv: "Auf meinem Königsschild würde ich gern die 2.-Liga-Schale abbilden. Ich bin zuversichtlich, dass wir die holen!"
Einen besonderen Plan hat Peter Weseloh für sein Königsjahr nicht. "Ich würde das Jahr gern so gut gestalten wie mein Vorgänger, das war einfach wunderbar. Mal schauen, ob es mir gelingt."
Weitere Ergebnisse: Kinderkönigin ist Annika Bartels, Kinderkönig ist Ben Früchtenich. Bestmann wurde Bernhard Pfaffenbach, Beste Dame ist Anke Stemmann.