Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Leitung des DRK-Ortsvereins Vahrendorf

Inke Rothweiler (li.) wurde zur Ehrenvorsitzenden des DRK-Orts-verbands ernannt. Kreisverbandsgeschäftsführer Roger Grewe und die neue Vorsitzende Adine Richter-Jakumeit gratulierten (Foto: DRK/Müller-Petersen)
Adina Richter-Jakumeit löst Inke Rothweiler ab

as. Vahrendorf. Fast 30 Jahre lang hat Inke Rothweiler den DRK-Ortsverein Vahrendorf als Vorsitzende engagiert geleitet. Auf der Jahreshauptversammlung hat sie jetzt den Vorsitz aus Altersgründen abgegeben. Ihre Nachfolge tritt Adina Richter-Jakumeit an, die auf ein motiviertes, eingespieltes Team trifft, das den Ortsverein seit langer Zeit mitgestaltet.
DRK-Kreisverbandsgeschäftsführer Roger Grewe dankte Inke Rothweiler für die Zeit, die sie dem DRK geschenkt hat, ihre tollen Ideen und ihren unermüdlichen Einsatz für das Rote Kreuz in Vahrendorf. Darüber hinaus wurde sie als Ehrenvorsitzende des Ortsvereins ausgezeichnet und bleibt dem Ortsverein weiterhin erhalten.
Die neue Vorsitzende Adina Richter-Jakumeit hat sich zum Ziel gesetzt, die bisher geleistete Arbeit weiterzuführen sowie die Kurse und Angebote weiterhin interessant zu gestalten und weiter zu entwickeln, sodass sich auch jüngere Teilnehmer angesprochen fühlen können. Außerdem solle sich kein Mensch in den Dörfern, besonders im Alter, allein gelassen fühlen, sondern durch die Angebote des Ortsvereins die Möglichkeit zur Teilhabe an Ausflügen, Gruppenveranstaltungen und Gemeinschaft haben.
Auch wer sich gerne ehrenamtlich betätigen möchte, kann im DRK-Ortsverein Vahrendorf ein sinnvolles Engagement finden. Beispielsweise sucht der Verein eine zusätzliche Übungsleiterin für die Seniorengymnastik aber auch für neue Sparten und Vorschläge ist das DRK offen. Infos unter www.drk-lkharburg.de.
Es wurden zahlreiche Mitglieder geehrt: Für mehr als 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Lore Ebeling ausgezeichnet, eine Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue gab es für Brunhilde Lorenzen. Mehr als 40 Jahre Mitglied sind Anneliese Kaven und Gisela Starck. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Karin Wrüsch, Karin Wilkens, Margot Meyer, Annelies Faye, Holger Hausendorf, Joachim Giesecke und Herta Gerhards geehrt.
Für ihr außergewöhnliches Engagement ausgezeichnet wurden die aktiven Mitglieder Brunhilde Lorenzen (50 Jahre), Giesela Starck (mehr als 40 Jahre), Inke Rothweiler (über 35 Jahre). Geehrt wurden auch Inge Küssner (25 Jahre), Brigitte Staudt und Hannelore Uhink (beide mehr als 20 Jahre), Elli Meyer und Erika Jahn (Beide 15 Jahre), Christel Marzahn und Bärbel Mielke (mehr als 10 Jahre), Gisela Stenzig (5 Jahre) und für sein langjähriges Engagement Werner Lorenzen.