Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tatort-Star Axel Prahl im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Kamera läuft: Das Freilichtmuseum am Kiekeberg bildet die Kulisse für einen Märchenfilm des Norddeutschen Rundfunks. "Das Märchen von der Regentrude" von Theodor Storm wird neu verfilmt und ist mit hochkarätigen Schauspielern besetzt (v. li.): Rafael Gareisen, Janina Fautz, Axel Prahl und Gabriela Maria Schmeide
NDR filmt "Das Märchen von der Regentrude" mit Axel Prahl im Freilichtmuseum am Kiekeberg / Ausstrahlung an Weihnachten

as. Ehestorf. Reges Treiben im Freilichtmuseum am Kiekeberg: Das Heidedorf mit dem Pringens Hof aus dem 18. Jahrhundert bildet die Kulisse für die Neuverfilmung des "Märchen von der Regentrude" von Theodor Storm. Für die NDR-Produktion reisten Stars wie Axel Prahl (Tatort), Gabriela Maria Schmeide (Die Frisöse), Rafael Gareisen (Die Dasslers) und Janina Fautz (Das weiße Band) nach Ehestorf, um drei Tage in der historischen Kulisse zu drehen.
Darum geht's: Im "Märchen von der Regentrude" leidet das ganze Land unter einer Dürre. Alle sehnen sich nach Regen, auch Maren (Janina Fautz). Die Tochter des reichen Wiesenbauers Iven (Axel Prahl) liebt Andrees (Rafael Gareisen), und die beiden möchten heiraten. Doch Iven verbietet das sein Tochter, denn Andrees und seine Mutter Stine (Gabriela Maria Schmeide) sind arm. Nur wenn ein Wunder geschieht und endlich wieder Regen fällt, will er seine Tochter hergeben. Andrees und Maren hoffen auf die Hilfe der geheimnisvollen Regentrude (Ina Weisse). Gelingt es ihnen, der Herrschaft des Feuermannes (Jörn Knebel) mit seiner zerstörerischen Hitze ein Ende zu setzen?
• "Das Märchen von der Regentrude" wird im diesjährigen Weihnachtsprogramm der ARD ausgestrahlt.