Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ohne Seitenwechsel zum Supermarkt

Auch auf der Nordseite der Bürgermeister-Glade-Straße soll zukünftig ein Fußweg verlaufen (pink dargestellt). Das fordert die AWR (Foto: google maps/msr)
AWR beantragt neuen Bürgersteig in Klecken / Bauausschuss am 18. März

as. Klecken. In Klecken soll zukünftig auch entlang der Nordseite der Bürgermeister-Glade-Straße ein Fußweg verlaufen. Das fordert jetzt die AWR-Fraktion Rosengarten. Darüber berät der Bauausschuss am Montag, 18. März, um 19 Uhr im Rathaus der Gemeinde Rosengarten (Bremer Str. 42).
"Wir haben jetzt die Situation, dass die Bürger zwei Mal die Straße queren müssen, wenn sie von der Kreuzung Mühlenstraße zum Rewe-Markt oder zum neuen P+R-Parkplatz gehen wollen", sagt Jürgen Grützmacher, Fraktionsvorsitzender und Ex-Ortsbürgermeister Kleckens. Wer von der Mühlenstraße zum Supermarkt gehen möchte, muss an der Ampel die Straße queren, dann auf der Südseite bis zum Supermarkt und dort an der Querungshilfe erneut die Straßenseite wechseln. Schon vor sieben Jahren berieten Ortsrat und Verkehrsausschuss im Zuge der Planung des neuen P+R-Parkplatzes über einen Gehweg auf der Nordseite der Bürgermeister-Glade-Straße. Damals wurde mit Hinweis auf die bestehende Querungshilfe vor dem Supermarkt auf den Gehweg verzichtet. Seit der Eröffnung der Westtangente sei der Verkehr auf der K12 aber deutlich stärker geworden, betont Grützmacher. "Bürger haben mir berichtet, dass sie Schwierigkeiten haben, dort über die Straße zu kommen." Ein Gehweg sei auf der Nordseite durchaus machbar, ist Grützmacher überzeugt. "Die Brücke ist dafür breit genug."