Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

40 Jahre "De Bickbeern Schweizer Speeldeel"

Seit 40 Jahren ist die "Bickbeern Schweizer Speeldeel" ein Garant für heitere Abende (Foto: privat)
 
Der Vorstand der Theatergruppe, Kerstin Schubert (v. li.) sowie Stephan und Melanie Barghop, freuen sich darauf, das Jubiläum mit Freunden und Wegbegleitern zu feiern (Foto: privat)
"De Bickbeern Schweizer" feiern Jubiläum / Galaabend am 19. Oktober / Neues Stück im Frühjahr

as. Nenndorf. Den Alltag vergessen, schmunzeln und der plattdeutschen Mundart lauschen: Seit 40 Jahren ist die Theatergruppe "De Bickbeern Schweizer Speeldeel" ein Garant für heitere Abende. Das wird jetzt mit einem Galaabend gefeiert.
1978 kam der Sottorfer Heimatforscher Werner Voß auf die Idee, eine plattdeutsche Theatergruppe zu gründen. Schnell fand er weitere Mitstreiter. Das erste Stück der Bickbeern, "Piepen för de Peer", wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Binnen kurzer Zeit hat sich "De Bickbeern Schweizer Speeldeel" ein treues Publikum erspielt. Im Laufe der Jahre wechselten zwar die Darsteller, aber die Freude am Spiel ist geblieben. Über 1.650 Zuschauer haben sich in elf Vorstellungen "Piepen för de Peer" angeschaut. Das Stück wurde von der Theatergruppe anlässlich des Jubiläums erneut auf die Bühne gebracht - und hat auch 40 Jahre später nichts von seinem Charme verloren. Das liegt unter anderem an der intensiven Bearbeitung der Stücke durch die Theatergruppe.
Bereits im Oktober beginnen die Arbeiten für das Theaterstück des kommenden Jahres. Das Drehbuch wird gelesen, Rollen verteilt, es wird gekürzt und umgeschrieben, und schließlich geprobt. "Die plattdeutsche Kömödie lebt von der Charakterdarstellung und der Flottheit - da muss alles sitzen", sagt Kerstin Schubert, stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Seit einigen Jahren werden die Bickbeern Schweizer bei ihren Proben von der aus dem Ohnsorg Theater bekannten Schauspielerin und Regisseurin Sandra Keck unterstützt. "Wir sind dankbar, dass wir so professionelle Hilfe in Anspruch nehmen können", sagt der Vorsitzende der Bickbeern, Stephan Barghop. Etwa 35 Mitglieder engagieren sich bei der "Bickbeern Schweizer Speeldeel" auf und hinter der Bühne. "Wenn man das erste Mal den Applaus vom Publikum hört, dann ist das ein toller Lohn für unsere Arbeit", so Kerstin Schubert.

• Das plattdeutsche Amateurtheater feiert am 19. Oktober in Böttchers Gasthaus (Bremer Straße 44) in Nenndorf "Dat grode Jubiläum. 40 Johr Bickbeernschweizer - un een beten Keck". Sandra Keck führt durch den Abend und moderiert die Veranstaltung. Auf der Bühne kommen neben den Ensemble- und Teammitgliedern auch langjährige Wegbegleiter zu Wort.
Der Galaabend war bereits nach wenigen Tagen restlos ausverkauft. "Wir sind absolut überwältigt und freuen uns, dass so viele unserer Zuschauer mit uns feiern möchten", sagt Stephan Barghop. Wer keine Karten erhalten hat, muss nicht traurig sein: Im Frühjahr gibt es die nächste Gelegenheit, die beliebte Theatergruppe zu erleben, dann wird ein neues Stück aufgeführt.

Mitstreiter willkommen

Die "Bickbeern Schweizer Speeldeel" bringt einmal jährlich ein Theaterstück auf die Bühne. Dafür proben die Amateur-Schauspieler etwa fünf Monate lang. Am Erfolg des Stücks wirken auch viele Helfer hinter den Kulissen mit - Verstärkung auf und hinter der Bühne ist immer willkommen. Weitere Informationen gibt es bei Stephan Barghop unter Tel. 0152-34566198.