Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wo Jung und Alt gemeinsam feiern: Schützenfest in Nenndorf von Freitag, 6. Juli, bis Montag, 9. Juli

Sie blicken auf ein tolles Jahr zurück: Schützenkönig Hendrik Lühmann und seine Königin Vivien Hausdorf (Mitte) sowie Britta Lepsien (v. li.) und die Adjutanten Christian Schmanns, Marek Szibalski, Jan-Christoph Lühmann und Marco Matthies Fotos: as
 
Die Würdenträger des Nenndorfer Schützenvereins freuen sich auf ein spaßiges Fest mit vielen Besuchern
Nenndorf steht Kopf: Von Freitag bis Montag, 6. bis 9. Juli, lädt der Schützenverein Nenndorf wieder zum beliebten Schützen- und Volksfest auf dem Festplatz (Am Hatzberg 9) ein.


"Die Gemeinschaft zählt" - der jüngste König der Vereinsgeschichte dankt ab

as. Nenndorf. Hendrik Lühmann (27) kommt aus einer richtigen Königsfamilie: Schon sein Urgroßvater, Großvater und Vater haben im Nenndorfer Schützenverein die Königswürde errungen. Mit 26 Jahren ist der Versicherungskaufmann im vergangenen Jahr als bislang jüngster König in die Vereinsgeschichte eingegangen.
"Das Gemeinschaftsgefühl war in diesem Jahr so toll, da wird die Königswürde zweitrangig, das würde ich auch ohne Titel noch mal machen", sagt der junge König begeistert. "Man lernt im Königsjahr viele neue Leute kennen, mit denen man ein Hobby teilt. Das hat unglaublich Spaß gemacht." Von Beginn an hat Hendrik Lühmann sich vorgenommen, dem Verein ein jüngeres Image zu verpassen. "Das Schützenwesen ist nicht so altbacken und verstaubt, wie viele denken. Im Gegenteil, man kann viel Spaß haben", ist er überzeugt. Seine Königscrew hatte Erfolg, der Anteil der Mitglieder unter 25 Jahren ist in seinem Königsjahr deutlich angestiegen.
"Ich bin glücklich und froh, dass uns so viele Vereinsmitglieder unterstützt und zu den Veranstaltungen begleitet haben", freut sich Lühmann. Seine Adjutanten ergänzen: "Unser König war auch mit viel Herzblut dabei und hat sich mit Hingabe darum bemüht, dass wir immer eine große Crew waren."
Sein eigener Königsball war für den Nenndorfer der absolute Höhepunkt. "Das Schützenhaus ist aus allen Nähten geplatzt und die Live-Band hat unglaublich Stimmung gemacht." Lühmann hat in seinem Königsjahr nicht nur die eigene, sondern auch die Tanzparketts befreundeter Vereine unsicher gemacht. "Er war mit viel Körpereinsatz auf der Tanzfläche", schmunzeln seine Adjutanten.
Eine Wiederholung schließt Hendrik Lühmann nicht aus. "Ich habe ja noch genug Jahre vor mir, um später noch einmal König werden zu können." Er ist zuversichtlich, dass es in Nenndorf einen Nachfolger geben wird. "Ich habe diese Ehre gern getragen und bin glücklich, wenn ein anderer sie zukünftig weiterführt."

Das Festprogramm:

Die Schützen haben auch in diesem Jahr ein buntes Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt.

Freitag, 6. Juli:
21.15 Uhr: Kranzniederlegung am Ehrenmal
21.30 Uhr: Großer Zapfenstreich auf dem Rathausplatz (Bremer Str. 42)
22.15 Uhr: Feuerwerk am Festplatz
------ Nachtrag: Wegen Brandgefahr entfällt das Feuerwerk-----

Samstag, 7. Juli:
13 Uhr: Treffen der Kinder und Schützen an der alten Schule Nenndorf (Auf dem Ast), Abholen der Kinderkönige
14.30 Uhr: Kindervergnügen mit Spielen auf dem Festplatz mit Hau-den-Lukas, Sichtpunktschießen, Glücksrad und Torwand;
Ausschießen der Kinderkönige; Schießen auf Vogel und Scheiben, Ausschießen des Bürgerkönigs, Schießen für Jedermann
17.30 Uhr: Proklamation der Kinderkönige, Preisverteilung Kindervergnügen
21 Uhr: Sommerball im Schützenhaus mit DJ Stefan Teich. Eintritt frei, Happy Hour von 21 bis 22 Uhr

Sonntag, 8. Juli:
10 Uhr: Plattdeutscher Gottesdienst in der Kreuzkirche (Kirchenstr. 1) in Nenndorf
13.30 Uhr: Festumzug
15.30 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Schützenhaus, Platzkonzert mit dem Rosegarden Orchester auf dem Festplatz; Schießen auf Scheiben, Ausschießen des Jungschützenkönigs und des Bürgerkönigs, Schießen für jedermann

Montag, 9. Juli:
10.30 Uhr: Frühstück
14 Uhr: Schießen auf Vogel und Scheiben, Ausschießen des Bürgerkönigs, Schießen für jedermann
19.30 Uhr: Proklamation des Schützen-, Jungschützen- und Bürgerkönigs auf dem Sportplatz
20.30 Uhr: Schützenball mit DJ Stefan Teich im Schützenhaus, Eintritt frei
• Der Festplatz ist am Freitag ab 18 Uhr, Samstag bis Montag jeweils ab 14 Uhr geöffnet.