Goldene Salzhäuser Ehrennadel
"Antrieb für tolle Leistungen"

Bei der Ehrung (v. re.): die Ehrennadel-Träger Hans Gellersen und Raphaela Backhaus-Olbrich, Laudator Jörg Schulze sowie Hermann Steinke mit einer Ehrenurkunde für das MTV-Blasorchester
4Bilder
  • Bei der Ehrung (v. re.): die Ehrennadel-Träger Hans Gellersen und Raphaela Backhaus-Olbrich, Laudator Jörg Schulze sowie Hermann Steinke mit einer Ehrenurkunde für das MTV-Blasorchester
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Tamara Westphal

ce. Salzhausen. Bereits seit 18 Jahren verleiht die Gemeinde Salzhausen die goldene Ehrennadel für herausragendes unbezahlbares Engagement. Bei der jüngsten Feierstunde anlässlich des Tages des Ehrenamtes am Donnerstag gab es eine Premiere: Der Abend gehörte allein Raphaela Backhaus-Olbrich (37) und Hans Gellersen (60), die für ihre Verdienste als musikalische Leiterin bzw. organisatorischer Leiter des Blasorchesters MTV Salzhausen ausgezeichnet wurden. Die Doppelehrung geschah aus gutem Grund, feiert die rund 50 Musiker starke, bundesweit beliebte Formation doch ihr 25-jähriges Jubiläum.
Gefertigt wurde die Ehrennadel von der Salzhäuser Uhrmachermeisterin und Juwelierin Charlotte Weyer.
Laudator Jörg Schulze, Vorsitzender des MTV Salzhausen, beglückwünschte das Ehrungsgremium zur "richtig guten Wahl". Die Ausgezeichneten seien immer wieder der "Antrieb für tolle Leistungen" von Salzhausens musikalischem Aushängeschild. Als Beispiele nannte Schulze viele umjubelte Auftritte bei Konzerten, Festivitäten, in Musicals oder auch beim Jubiläumsfest in diesem Jahr in Eyendorf vor über 400 begeisterten Gästen.
Die in Garstedt lebende Raphaela Backhaus-Olbrich kam als passionierte Saxofonspielerin 1994 zum Blasorchester, das seinerzeit Christof Koert und Hans Gellersens Bruder Otto leiteten. Mit 16 Jahren wurde sie stellvertretende Dirigentin und 2008 musikalische Leiterin. Dies sei - so Jörg Schulze - eine "goldrichtige Entscheidung" gewesen: "Du verfügst über sehr gute Noten- und Instrumentenkenntnisse, ein gesundes Selbstvertrauen, bist redegewandt und kannst sehr gut moderieren. Zudem kümmere sich die Geehrte auch um alle anderen musikalischen Belange inklusive dem Jugendorchester "YamBa".
Hans Gellersen stieß 1995 als Trompeter zum Orchester seines Heimatortes. Seit zehn Jahren leitet er dessen organisatorische Angelegenheiten, um die Dirigentin "tatkräftig zu unterstützen". Sein breites Aufgabenfeld reicht von Terminanfragen über Lehrgänge und die Vorbereitung von Auftritten bis zum Marketing. Stellvertreter Hermann Steinke steht ihm dabei mit Rat und Tat zur Seite. "Das Orchester ist heute hervorragend aufgestellt. Jung und Alt fühlen sich darin wohl, bilden eine tolle Gemeinschaft, sind engagiert und motiviert dabei", würdigte Jörg Schulze die Früchte von Hans Gellersens Einsatz.
"Wir nehmen die Auszeichnung mit viel Stolz als Anerkennung für das investierte Herzblut entgegen", bedankte sich Hans Gellersen. "Ein großer Teil der Ehrennadel gehört aber auch unserem hervorragenden Orchester, das toll zusammenhält, mit dem die Zusammenarbeit viel Spaß macht und auf das wir stolz sind", ergänzte Raphaela Backhaus-Olbrich. Als "Zugabe" gab es denn auch von Gemeindedirektor Wolfgang Krause und Bürgermeisterin Elisabeth Mestmacher eine Ehrenurkunde für das Orchester, die Hermann Steinke stellvertretend entgegennahm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.