DRK Toppenstedt/Tangendorf blickte auf "erfolgreiches Jahr" zurück

Seit 50 Jahren im DRK (v. li.): Ilse Mager, Günter Meyer und Hannelore Harms. Es fehlt Jubilarin Inge Meyer
  • Seit 50 Jahren im DRK (v. li.): Ilse Mager, Günter Meyer und Hannelore Harms. Es fehlt Jubilarin Inge Meyer
  • Foto: Brigitte Haupt
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Toppenstedt. Ein "erfolgreiches Jahr 2017" ließ der DRK-Ortsverein Toppenstedt/Tangendorf kürzlich auf seiner Jahreshauptversammlung im Toppenstedter "Bleecken's Gasthaus" Revue passieren. Vorsitzende Ingrid Bartsch erinnerte unter anderem an das gelungene Frühlingsfest mit einem Auftritt des Chores "Seevetaler Zuckerschnuten" und einer Tombola als Highlights. Auf dem diesjährigen Frühlingsfest ist laut Bartsch ein Bauchredner als Unterhaltungsgast vorgesehen.
Elisabeth Henze zeigte sich erfreut über die Resonanz bei den Blutspenden. Zu den beiden Terminen in 2017 seien 58 bzw. 72 Teilnehmer gekommen. Helga Schwarze von den "Bastelmuttis" berichtete von drei Hochzeiten, bei denen Männer und Frauen getraut wurden, die als Kinder an den DRK-Bastelaktionen teilgenommen hatten. Bei ihrer Vermählung standen die "Bastelmuttis" nun Spalier an der Kirche.
Großer Beliebtheit erfreuten sich die Ausfahrt zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg (die Tour findet in 2018 letztmalig statt), die Seniorenarbeit von Brunhild Grant sowie die Feiern zum 20-jährigen Bestehen des DRK-Ortsvereins und die Weihnachtsfeier im Gasthaus Bleecken.
Der Bericht von Kassenwartin Jutta Beecken fiel positiv aus. "Wir sind für 2018 gut aufgestellt", brachte sie die Finanzlage des Vereins auf den Punkt. Beecken wurde einstimmig im Amt bestätigt. Zur neuen Kassenprüferin wählte die Versammlung Bärbel Neumann, der als zweiter Prüfer Gerhard Schulz zur Seite steht.
Von den Jubilaren, die dem Ortsverein bereits seit 40 Jahren angehören, waren auf der Versammlung anwesend: Erni Bagdons, Hilde Brauel, Margitta Brauel, Brigitte Frenzel, Elisabeth Henze, Gudrun Henze, Hilke Isermann, Monika Meyer, Bärbel Neumann, Elisabeth Peters-Brinkmann und Annelore Schulz. Es fehlten Christel Gurschen, Sigrid Neven, Ingrid Niemann, Edda Siegmann und Magdalene Speckin. Für 50-jährige Treue wurden Hannelore Harms, Ilse Mager und Günter Meyer. Nicht anwesend war Jubilarin Inge Meyer. Alle 20 Ausgezeichneten erhielten Urkunden, Anstecknadeln und Blumen.
Sicher leben - Schutz vor Alterskriminalität" lautete schließlich das Thema, über das Heinz-Walter Johanßon, Beauftragter für Kriminalprävention bei der Polizeiinspektion Harburg, zum Ausklang der Versammlung referierte.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Aktuelle Geschichten vom Tag!

Service

Im Vergleich zu Weihnachten nur noch halb so viele akute Corona-Fälle
Erfolg der Corona-Beschränkungen? Zahlen im Landkreis Stade sinken

jd. Stade. Zeigen die im Dezember erfolgten Verschärfungen der Corona-Beschränkungen erste Wirkung im Landkreis Stade? Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag auf 67,0 gefallen. In den vergangenen zehn Tagen lag dieser Inzidenzwert zunächst im 80er-Bereich und dann im 70er-Bereich. Einen Tiefstand weist auch die Zahl der aktuell Infizierten auf. Derzeit sind es lediglich 161 Personen, die der Landkreis als "aktuell Erkrankte" meldet. Dabei handelt es sich um diejenigen Menschen,...

Panorama

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 19. Januar
Landkreis Harburg: Inzidenzwert und aktive Fälle steigen wieder leicht an

(sv). Nach dem Rückgang der vergangenen Tage ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis Harburg wieder leicht gestiegen: Zurzeit sind 197 Menschen bekannt, die mit dem Coronavirus infiziert sind - das sind 23 mehr als am Montag. Insgesamt waren im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.549 Menschen an Corona erkrankt (plus 40), 3.292 Personen (plus 16) haben die Krankheit überwunden. Eine weitere Person ist mit oder am COVID-19-Virus verstorben, die Gesamtzahl der Toten...

Panorama
Dieser Screenshot zeigt den Auslastungsgrad der Intensivstationen im Landkreis Stade. Diese Zahlen ohne jegliche 
Erläuterung in den sozialen Medien zu 
posten, ist fragwürdig

Intensivstationen im Landkreis Stade ausgelastet?
Belegung der Intensivbetten: Elbe Kliniken warnen vor Panikmache in sozialen Netzwerken

jd. Stade. In vielen Regionen ist die Zahl der COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen in den vergangenen Wochen dramatisch gestiegen. Immer wieder wird in den Medien die Befürchtung thematisiert, dass die Krankenhäuser von dieser zweiten Corona-Welle überrollt werden und deren Behandlungskapazitäten nicht mehr ausreichen. Was andernorts vielleicht zutreffen mag, gilt für den Landkreis Stade derzeit jedenfalls nicht. Für alle Corona-Kranken, die in den Elbe Kliniken stationär aufgenommen...

Panorama
Mario und Michelle Kummer mit ihrem Fahrzeug-Oldie "Flocke"
7 Bilder

Mario Kummer und Tochter Michelle bereiten sich auf die Baltic Sea Circle Tour vor
Einmal zum Nordkap und um die Ostsee herum

sla. Apensen. "Flocke for future" ist momentan das Motto von Versicherungsfachwirt Mario Kummer (46) und Tochter Michelle (18) aus Apensen. Flocke heißt ihr zwanzig Jahre alter Toyota Landcruiser, mit dem sie zu einem großen Abenteuer starten wollen: die Baltic Sea Circle Rallye über 7.500 Kilometer um die Ostsee und durch zehn Länder. Über den Offroad-Verein "ORC Heidefüchse" kennen die Apensener die gleichgesinnten Offroad-Fans, das Ehepaar Axel und Katrin Haupt aus Meckelfeld und Thorsten...

Politik
Henning Buss ist neuer Vorsitzender der CDU-Fraktion.
Er ist zudem weiterhin ehrenamtlich als Vorsitzender des Fördervereins „Unser Freibad Jesteburg e.V.“ tätig

Britta Witte gibt den Fraktionsvorsitz der Christdemokraten an Henning Buss weiter
Generationswechsel in der Jesteburger CDU

as. Jesteburg. Britta Witte leitet den Generationswechsel in der Jesteburger CDU-Fraktion ein und gibt den Fraktionsvorsitz weiter an Henning Buss. Das teilt der CDU-Ortsverband Jesteburg jetzt in einer Pressemitteilung mit: "Britta Witte hatte bereits im vergangenen Sommer ihren Parteikollegen mitgeteilt, dass sie zur nächsten Wahl des Gemeinderates Jesteburg nach dann 20-jähriger Tätigkeit nicht wieder kandidieren wird. Sie nahm nun die Klausurtagung der CDU zum Anlass, den Fraktionsvorsitz...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen