Ehrung junger Feuerwehrleute in Salzhausen: Eine "Jugendflamme" zum Geburtstag

Gratulation zur "Jugendflamme I": Gemeindebrandmeister Dieter Mertens beglückwünscht Julius Fachet
2Bilder
  • Gratulation zur "Jugendflamme I": Gemeindebrandmeister Dieter Mertens beglückwünscht Julius Fachet
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. "Das ist ja ein tolles Geburtstagsgeschenk!", freute sich jetzt Julius Fachet aus Salzhausen. Exakt an dem Tag, als der Gymnasiast und engagierte Nachwuchs-Brandschützer 12 Jahre alt wurde, bekam er die "Jugendflamme I" als erstes Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehren verliehen. Gemeinsam mit 25 weiteren Jungen und Mädchen aus der Samtgemeinde Salzhausen, die ebenfalls ausgezeichnet wurden, hatte Julius für die "Jugendflamme" verschiedene praktische Prüfungen erfolgreich bestanden. Im Beisein von Gemeindebrandmeister Dieter Mertens und Ordnungsamtsleiter Hermann Pott kürte Gemeindejugendwart Marco Riebesell die Teilnehmer.
Diese mussten zuvor bei der Abzeichenabnahme im Salzhäuser Gerätehaus die Wertungsrichter vom eigenen Können und Wissen überzeugen. Dabei reichte der Umfang der Prüfungen vom professionellen Feuerwehrknoten über die Auslegung wasserführender Armaturen und Schläuche bis zur Ersten Hilfe und einem 50-Meter-Lauf.
Teilnehmen konnten alle Jugendfeuerwehrmitglieder, die mindestens ein Jahr in der Feuerwehr, also mindestens elf Jahre alt sind.
Gemeindejugendwart Marco Riebesell attestierte den jungen Absolventen schließlich einen durchweg guten bis sehr guten Wissenstand. „Wir hatten heute sogar Teilnehmer, die die Maximalpunktzahl erreicht haben", freute er sich bei der Vergabe des Leistungsabzeichens.
Die nächste Prüfung steht für die Jugendfeuerwehrleute in spätestens zwei Jahren an. Auf Kreisebene wird dann die Prüfung zur zweiten Stufe der Jugendflamme durchgeführt.

Gratulation zur "Jugendflamme I": Gemeindebrandmeister Dieter Mertens beglückwünscht Julius Fachet
Nach der Verleihung der "Jugendflamme I": die Nachwuchs-Branschützer mit (v. li.) Gemeindejugendwart Marco Riebesell, Ordnungsamtsleiter Hermann Pott und Gemeindebrandmeister Dieter Mertens
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen