Reges Bürgerinteresse an Wulfsens Zukunftsplänen
Gemeinde Wulfsen bat online zum "Bauernrechnen"

Bürgermeister Gerd Müller bei einer früheren "Bauernrechnen"-Veranstaltung
  • Bürgermeister Gerd Müller bei einer früheren "Bauernrechnen"-Veranstaltung
  • Foto: Gemeinde Wulfsen
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Wulfsen. "Zahlreiche Pläne und Ideen konnten wir im letzten Jahr umsetzen", freute sich Wulfsens Bürgermeister Gerd Müller anlässlich des jüngsten "Bauernrechnens". Corona-bedingt fand die traditionelle Bürgerversammlung - wie auch schon in der Nachbargemeinde Garstedt - per Internet und nicht als gesellige Live-Veranstaltung statt.
Als abgeschlossene "Großprojekte" führte Müller unter anderem die Baumaßnahmen am "Alten Bahnweg" und Mühlenweg an, in die insgesamt eine Million Euro investiert wurden. Er bedankte sich bei den beteiligten Firmen für die gute Arbeit und bei den Anliegern für das Inkaufnehmen der Einschränkungen während der Bauphase.
Das Gemeindeoberhaupt ließ zudem die Schließung der Wulfsener Flüchtlingsunterkunft und die Zerstörung von rund 20 Apfelbäumen durch Vandalen (das WOCHENBLATT berichtete) Revue passieren.
Das Jahr 2021 - so Müller - stehe im Zeichen der zukünftigen Perspektiven für den Ort. Nachdem seit 2019 mit großer Bürgerbeteiligung das Projekt Dorfmoderation gelaufen sei, hätten die Gemeinden Wulfsen und Garstedt als gemeinsame Region die Aufnahme ins Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen beantragt. Sobald der positive Bescheid vorliege, gehe die eigentliche Arbeit los: "Wir setzen auf die Mitwirkung aller Einwohner!"
Die Kommunalwahl am 12. September werde "große Veränderungen" im Gemeinderat mit sich bringen, weshalb neue Mandatsträger gesucht würden.
Die Nachfrage nach Baugrundstücken und Häusern sei weiter sehr stark. Gerd Müller freute sich, dass Wulfsen "ein beliebter Standort" sei.
Die Haushaltseinnahmen in 2020 seien "erfreulich stabil" gewesen und hätten die erwarteten Ansätze leicht überschritten. Auch die Ausgaben hätten sich "im Rahmen gehalten". Die Steuersätze würden auch für 2021 unverändert bleiben.
Seinen Dank sprach Gerd Müller schließlich allen Gemeinderatsmitgliedern und ehrenamtlich Aktiven für deren Engagement aus.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.