Regionale Historie wird lebendig
Joerg Stallbaum schreibt erweiterte Chronik Salzhausen

Bei der Arbeit am Buch: Autor Joerg Stallbaum in seinem Büro zu Hause in Putensen
3Bilder
  • Bei der Arbeit am Buch: Autor Joerg Stallbaum in seinem Büro zu Hause in Putensen
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

Über die Verbindung zwischen dem Salzhäuser Ortsteil Oelstorf und der Gedenkstätte Sandbostel recherchierten Joerg Stallbaum (2. v. re.) und sein in Oelstorf lebender "Seniorpartner" Hermann Dieck (re.) vor Ort bei Gedenkstättenleiter Andreas Ehresmann (2. v. li.) und Archivar Roland Sperling
  • Über die Verbindung zwischen dem Salzhäuser Ortsteil Oelstorf und der Gedenkstätte Sandbostel recherchierten Joerg Stallbaum (2. v. re.) und sein in Oelstorf lebender "Seniorpartner" Hermann Dieck (re.) vor Ort bei Gedenkstättenleiter Andreas Ehresmann (2. v. li.) und Archivar Roland Sperling
  • Foto: Archiv Stallbaum
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. Ebenso unterhaltsame wie informative "Geschichte(n) aus Salzhausen" liefert Buchautor Joerg Stallbaum (67) in seiner gleichnamigen, jetzt in einer stark erweiterten Ausgabe erschienenen Chronik (ISBN 978-3-96172-072-9). In insgesamt 50 Reportagen und Berichten beleuchtet Stallbaum das Leben in der Samtgemeinde, deren Historie und Persönlichkeiten, die die Region präg(t)en.
"Auslöser für die Chronik war eine Begegnung mit Otto Michaelis senior im Jahr 2014. Er erzählte mir damals, wie er sein Möbelhaus-Unternehmen aufgebaut hat", erinnert sich Joerg Stallbaum. "Ich schrieb die Geschichte der Firma für eine Zeitung auf und bekam anschließend aus der Bevölkerung so viele Anregungen für weitere Berichte, dass daraus die Chronik wurde."

Der Versicherungskaufmann im Ruhestand führte Gespräche mit Zeitzeugen und recherchierte in Archiven für sein Buch. Darin erfährt der Leser in Wort und Bild unter anderem Wissenswertes über eine heute "vergessene Spedition" in Salzhausen und das dortige Krankenhaus, den legendären "Kaiser von Luhmühlen" Kurt-Günther Jagau, der das Geschehen im Reitsport-Mekka viele Jahre mitbestimmte, und über die Erfolgsgeschichte des deutschlandweit bekannten Heidehonigs aus Gödenstorf. Gemeinsam mit seinem "Seniorpartner" Hermann Dieck aus Oelstorf, der bei einigen Berichten mitwirkte, knüpft Stallbaum schließlich auch die spannende Verbindung zwischen Diecks Heimatort und der Kriegsgefangenenlager-Gedenkstätte Sandbostel bei Bremervörde.
"Ich freue mich, wenn die Corona-Auflagen wieder Lesungen zulassen und ich mein Buch den Menschen persönlich vorstellen kann", so Joerg Stallbaum. "Für viele von ihnen dürfte die Lektüre auch eine Reise in die eigene Vergangenheit sein."
• Das Buch "Geschichte(n) aus Salzhausen" von Joerg Stallbaum ist erhältlich bei der Salzhäuser Buchhandlung Hornbostel (Tel. 04172 - 961321).

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.