alt-text

++ A K T U E L L ++

Wohnmobil zwischen zwei Lkw zerquetscht

Nachruf auf einen Vollblutunternehmer mit Herz
Möbelhaus-Gründer Otto Michaelis senior mit 90 Jahren verstorben

Verstarb jetzt mit 90 Jahren: Otto Michaelis senior, hier daheim in Salzhausen
  • Verstarb jetzt mit 90 Jahren: Otto Michaelis senior, hier daheim in Salzhausen
  • Foto: Joerg Stallbaum
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. Trauer um eines der bekanntesten Gesichter der Samtgemeinde Salzhausen: Otto Michaelis senior, Gründer des deutschlandweit bekannten Möbelhauses, verstarb am 31. Dezember nach kurzer Krankheit im Alter von 90 Jahren. Er hat die heimische Wirtschaft ebenso geprägt wie das Vereinsleben. Der Verstorbene hinterlässt drei erwachsene Kinder und fünf Enkel.
"Ich hatte ein gutes Leben", sagte ein dankbarer Otto Michaelis noch vor wenigen Wochen zu seiner Tochter Doris Harlos. Ein bewegtes Leben hatte er in jedem Fall: Michaelis, 1931 als erstes von sechs Geschwistern in Salzhausen geboren, erlernte nach dem Zweiten Weltkrieg im Betrieb des Vaters das Handwerk des Sattlers und Polsterers und machte in ersterer Tätigkeit seinen Gesellen. Erste Berufserfahrungen sammelte er ab 1949 ein gutes Jahr lang in Uelzen. Danach arbeitete er zunächst im elterlichen Unternehmen und von 1956 bis 1968 bei einer Polstermöbelfabrik in Bardowick.
Das dabei verdiente Geld investierte Michaelis in sein erstes Geschäftshaus an der Lüneburger Straße in Salzhausen. Nach kleinen Anfängen mit ausgestellten Möbeln machte er sich ab 1969 selbstständig als Möbelhändler. Seinen jüngeren Bruder Hermann holte er mit ins Boot - der Beginn einer bis 1997 währenden guten Partnerschaft. Schon bald wurde das Geschäftshaus zu klein, und es musste erweitert werden. Heute dient es als Outlet-Abholmarkt "Minapo" (für "Mitnahmepolster").
1974 traf Otto Michaelis auf einer Messe einen Vertreter eines Einbauküchen-Spezialisten und orderte ebenso kurzentschlossen wie risikofreudig einige Küchenzeilen. Die Beratung und Aufmaße in diesem Einrichtungsbereich wurden sein Steckenpferd. Es war zugleich die Geburtsstunde des bis heute erfolgreichen Michaelis-Küchenhauses.
Zehn Jahre später eröffneten die Brüder Michaelis das heutige Möbelzentrum im Gewerbegebiet Oelstorf, das 2019 noch einmal ausgebaut wurde. Erst 2012 zog sich Otto Michaelis senior mit 81 Jahren aus dem Geschäftsleben zurück.
Mit Ehefrau Liselotte, die 2000 verstarb, war er 43 Jahre lang verheiratet. Sohn Otto leitet heute das Möbelhaus, Tochter Doris Harlos lenkt die Geschicke des Küchenhauses. Cord Michaelis, zweiter Sohn des Seniorchefs, ist im Outlet-Verkauf bei "Minapo" tätig. 
Otto Michaelis engagierte sich aber nicht nur als Unternehmer, sondern auch für seinen Heimatort. So war er 1977 einer der maßgeblichen Organisatoren des ersten Salzhäuser Weihnachtsmarktes, der sich seitdem weit über die Kreisgrenzen großer Beliebtheit erfreut. Zudem war er seit 40 Jahren Mitglied der Schützenkompanie Salzhausen und sang seit 28 Jahren im Männerchor Amelinghausen. Auch überregional knüpfte Michaelis Vereinskontakte und besaß beispielsweise eine Uniform des Karneval-Klubs Köln-Porz.
Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause hatte 2019 anlässlich der Neueröffnung des Möbel- und des Küchenhauses Michaelis in Oelstorf betont, das Familienunternehmen habe sich zu einem "Leuchtturm für die Gemeinde und Samtgemeinde Salzhausen mit überregionaler Strahlkraft entwickelt". Dafür - so Krause jetzt gegenüber dem WOCHENBLATT - habe Otto Michaelis senior "frühzeitig die nachhaltigen Grundlagen geschaffen". "Ich habe großen Respekt vor der generationsübergreifenden unternehmerischen Leistung der Familie Michaelis, auch zum Wohle der Region", so der Verwaltungschef weiter.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.