Vom Vandalismus total enttäuscht
Neu gepflanzte Apfelbäume in Wulfsen beschädigt

Einer der ramponierten Bäume

ce. Wulfsen. "Wir sind total enttäuscht und können nicht verstehen, wer so etwas macht!" Das sagt Wulfsens Bürgermeister Gerd Müller angesichts des Vandalismus, der jetzt in der Feldmark im Bereich Hegeweg geschah: Unbekannte rissen dort von zehn erst im vergangenen Jahr gepflanzten Apfelbäumen brutal die Zweige ab, und brachen einen Baum komplett ab.
"Die Freveltat muss im Zeitraum zwischen dem 14. und 16. März geschehen sein", erklärt Gerd Müller gegenüber dem WOCHENBLATT. Eine Anzeige gegen unbekannt wurde erstattet. Wer im besagten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich per E-Mail an gemeinde.wulfsen@t-online.de bei der Verwaltung zu melden.
Am Hegeweg wurden in 2019 insgesamt 30 neue Apfelbäume durch die Kommune gepflanzt, die dabei rund 3.000 Euro investierte. Gerd Müller: "Bei den zerstörten Bäumen tut es uns natürlich um das Geld leid. Am meisten ärgern wir uns aber über die Sinnlosigkeit dieser Tat."

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen