Goldmedaille in Portugal ist das Ziel
Salzhäuser Gymnasiast Pascal Bröse erfolgreich bei "Internationaler Biologie-Olympiade"

Freude über die Urkunde für die erfolgreich absolvierte zweite Olympiade-Runde: Abiturient Pascal Bröse, Schulleiterin Dorit von Hoerschelmann (li.) und Projektbetreuerin Anne-Kathrin Dierschke
2Bilder
  • Freude über die Urkunde für die erfolgreich absolvierte zweite Olympiade-Runde: Abiturient Pascal Bröse, Schulleiterin Dorit von Hoerschelmann (li.) und Projektbetreuerin Anne-Kathrin Dierschke
  • Foto: Silke Rauscher
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. Sorgfältig mörsert Pascal Bröse (18) vom Gymnasium Salzhausen die tiefgrünen Blätter, fügt etwas Calciumcarbonat hinzu und lässt den grünen Sud durch eine Art Kaffeefilter in ein Reagenzglas tröpfeln. "Es handelt sich hier um die Extraktion von Chlorophyll", erklärt der Abiturient. Diese Aufgabe ist eine von vielen praktischen Übungen, mit denen er sich gründlich auf die Prüfungen der dritten Runde für die Auswahl der deutschen Mannschaft zur „32. Internationalen Biologie-Olympiade" (IBO) vorbereitet. Bei der zweiten "Etappe" hat er jetzt den 8. Platz belegt und gehört damit zu den 45 besten Nachwuchsbiologen Deutschlands. Auch die dritte und vierte Runde finden im nationalen Rahmen statt, bevor es zum Finale ins Gastgeberland Portugal geht.
"Allein mit dem Bestehen der zweiten Auswahlrunde und der ausgezeichneten Platzierung hat er allen Grund, um auf sich stolz zu sein“, ist Schulleiterin Dorit von Hoerschelmann begeistert. Pascal, der Pharmazie oder Medizin studieren möchte, setzte sich bundesweit gegen ca. 1.500 Teilnehmer durch. Die zwölf besten Kandidaten der vierten Runde werden als Deutschland-Team im Sommer nach Lissabon reisen, um sich im internationalen Vergleich zu behaupten.
Zunächst müssen sich Pascal und seine 44 Mitstreiter aber vom 21. bis 26. Februar den Herausforderungen der dritten Runde stellen. Dabei dreht sich alles um biologische Fragestellungen. Den Abschluss bilden eine große Theorieklausur in Bioinformatik und jeweils ein Praxistest Botanik, Zoologie und Physiologie. Zudem müssen die Teilnehmer drei Laborpraktika bestehen.
Corona-bedingt findet die gesamte Prüfungswoche online statt. Ein Team des Vereins "Internationale Biologie-Olympiade“, in dem auch ehemalige Wettbewerbsteilnehmer mitwirken, betreut die Prüflinge. Aufgrund der organisatorischen Voraussetzungen für die aufwendigen praktischen Versuche wird Pascal voraussichtlich für sechs Tage in einen Biologieraum des Gymnasiums einziehen und dafür vom Unterricht befreit.
Anne-Kathrin Dierschke, Fachobfrau in Biologie, betreut die "IBO" seit sieben Jahren und coacht die Prüflinge. "Zu sehen, wie die Teilnehmer bei jeder Aufgabe an sich wachsen und eng zusammenarbeiten, das ist eine wunderbare Erfahrung“, sagt sie.
Zwar ist die begehrte internationale Goldmedaille der Olympiade momentan für Pascal noch nicht in greifbarer Nähe. Doch jede Runde bringt ihn weiter und wird mit einer Urkunde belohnt. Für seine hervorragenden Leistungen in der zweiten Runde erhielt er einen Förderpreis des Niedersächsischen Kultusministeriums über 100 Euro. Die Absolventen der dritten Runde dürfen sich auf die Vermittlung von Forschungsreisen im In- und Ausland freuen.
Aufgeregt - so Pascal - sei er nicht: "Es gibt ja genug zu tun, und der interessante Teil geht jetzt erst los.“ Neben Schule und biologischen Versuchen liest er gern klassische Literatur oder "daddelt" auch mal.
Die Zeit bis zur Prüfungswoche will er nutzen, um im Selbststudium Biochemie, Zoologie und Botanik zu pauken. Zudem stehen zwei ganztägige Online-Vorbereitungsseminare und viele laborpraktische Aufgaben auf dem Trainingsprogramm. "Die Teilnahme ist sehr zeit-intensiv, nicht nur für die Schüler, da die Olympiade außerhalb der regulären Unterrichtszeit stattfindet“, betont Anne-Kathrin Dierschke.

Freude über die Urkunde für die erfolgreich absolvierte zweite Olympiade-Runde: Abiturient Pascal Bröse, Schulleiterin Dorit von Hoerschelmann (li.) und Projektbetreuerin Anne-Kathrin Dierschke
Bereitet sich auf die nächste Olympiade-Runde vor: Gymnasiast Pascal Bröse im Bio-Raum
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.