Schützenproklamation in Garlstorf: Neuer König zu Tränen gerührt

Impressionen: Königsproklamation beim Schützenverein Garlstorf/Gödenstorf
2Bilder
  • Impressionen: Königsproklamation beim Schützenverein Garlstorf/Gödenstorf
  • hochgeladen von Sara Buchheister

bs. Garlstorf. Zu Tränen gerührt war jetzt Reiner Niebuhr: Die Vollblut-Schütze wurde am vergangenen Samstag unter großem Applaus von seinen Schützenbrüdern- und Schwestern des Schützenvereins Garlstorf-Gödenstorf zum neuen Oberhaupt proklamiert. "Ich freue mich so sehr", so der 54-jährige, der bereits seit seiner Jugend im Verein aktiv ist und das Amt des Königs zum ersten Mal übernimmt. Auch seine Ehefrau Andrea und sein Vater Rolf, der seinem Sohn im kommenden Jahr als Adjutant zur Seite steht, standen Tränen der Freude in den Augen.
Weitere Ehrungen: Peter Beer errang den Bürgermeisterorden, Uwe Freesen den Volksbankorden und Holger Maack freute sich über den Landeskönigspokal. Den Isernhagenpokal erschoss sich Giesela Meyer und den erstmals vergebenen Freundschaftsorden ging an Gerhard Putensen. Die Pesterwitzer Ehrenscheibe erschoss sich Benno Reusch.
Für ihre 50-jährigen Mitgliedschaften wurden die drei Schützen Helmuth Krug, Gerhard Putensen und Hans-Herrmann Putensen geehrt.

Impressionen: Königsproklamation beim Schützenverein Garlstorf/Gödenstorf
Impressionen: Königsproklamation beim Schützenverein Garlstorf/Gödenstorf
Autor:

Sara Buchheister aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.