Mit dem Jahr 2020 geht eine Schützen-Ära zu Ende
Schützenverein Garlstorf-Gödenstorf löst sich nach 70 Jahren auf

Der Vorstand des sich nun auflösenden Schützenvereins Garlstorf-Gödenstorf (v. li.): Rolf Niebuhr, Klaus Ziehn, Giesela Meyer, Horst Putensen, Präsident Gerhard Putensen, Adjutant Jörg Michels, König Holger Maack und Adjutant Andreas Ziehn
2Bilder
  • Der Vorstand des sich nun auflösenden Schützenvereins Garlstorf-Gödenstorf (v. li.): Rolf Niebuhr, Klaus Ziehn, Giesela Meyer, Horst Putensen, Präsident Gerhard Putensen, Adjutant Jörg Michels, König Holger Maack und Adjutant Andreas Ziehn
  • Foto: Mathias Wille
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
5 Bilder

Niedrigste Inzidenz seit einer Woche
Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 3.12.: Werte bleiben konstant

jd. Stade. Die Corona-Zahlen stagnieren derzeit im Landkreis Stade: Am Freitag (3.12.) wird mit 132,9 die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz seit mehr als einer Woche gemeldet. Damit liegt der Landkreis Stade auf Platz 10 der Regionen mit den niedrigsten Inzidenzwerten in Deutschland. Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 442,1. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 205,9. Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus: Landkreis Harburg:...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Panorama
Über verbale sexuelle Belästigung sprechen nur wenige Frauen - viele schämen sich
3 Bilder

Catcalling
Das ist verbale sexuelle Belästigung, kein Kompliment

(sv). Eigentlich bin ich, Svenja Adamski, WOCHENBLATT-Redaktionsvolontärin, überzeugte Kapuzenpulli-Trägerin, ziehe mich lieber warm als hübsch an und gebe nichts auf Make-up. Jetzt habe ich mir aber doch mal eine richtig schicke schwarze Lederjacke mit warmem Teddyfell aus Baumwolle gekauft, weil ich sie absolut fantastisch fand. Kaum dass ich mein neues Lieblingsstück trug, durfte ich mir allerdings eine Menge niedere Anmachsprüche und Gepfeife auf offener Straße anhören, so wie ich es bisher...

Panorama
Vor allem sind Frauen sind in Deutschland von Armut betroffen.

Job-Pause, Scheidung - vor allem Frauen trifft es
Zweitjob, um finanziell über die Runden zu kommen

(cbh). Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung, langjährige Berufserfahrung, arbeiten teils in verantwortungsvollen Positionen. Und trotzdem reicht das Geld vorne und hinten nicht zum Leben. Diese drei Frau aus den Landkreisen Harburg und Stade benötigen inzwischen zwei Jobs, um ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familie zu bestreiten. Mit diesem Problem sind sie nicht allein: Der Anteil der Bundesbürger, die einem Zweitjob nachgehen, hat sich in den vergangenen 20 Jahren von 1,8 Mio. auf 4,1...

Politik
Kamal I. starb nach Schüssen aus der Dienstwaffe von Polizisten in der Unterkunft in Harsefeld. Er war psychisch auffällig

Erschossener Flüchtling in Harsefeld
Grüne stellen Fragen zum Sozialpsychiatrischen Dienst

tk. Stade. Die Kreistagsfraktion der Grünen stellt den Antrag, dass im Kreissozialausschuss ein Situationsbericht zur Lage des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landkreises vorgelegt werden soll. Hintergrund des Antrags: Am 3. Oktober wurde ein Flüchtling in seiner Unterkunft in Harsefeld von der Polizei erschossen (das WOCHENBLATT berichtete). Der Mann war psychisch auffällig, die Samtgemeinde Harsefeld wurde von Mitbewohnern darauf hingewiesen, dass er Hilfe benötige. Es soll Kontakte...

Blaulicht
Zahlreiche Brände wurden gelegt  wie an dieser Garage
2 Bilder

Ermittlungsgruppe eingerichtet
Brandserie in Buxtehude

sla. Buxtehude. Wie berichtet, treibt seit geraumer Zeit ein Brandstifter sein Unwesen in Buxtehude. Zahlreiche Brände wurden gelegt - aber bislang konnte kein Täter ermittelt werden. Bei der Polizeiinspektion Stade wurde daher vor Kurzem eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die die Serie von Brandstiftungen im Buxtehuder Stadtgebiet aufklären soll. Die Ermittler haben inzwischen mehrere Jugendliche bzw. Heranwachsende aus Buxtehude im Visier. Diese könnten für die Feuer, die mittlerweile einen...

Service
Jetzt können die Ärmel für den Piks hochgekrempelt werden
2 Bilder

Nicht mehr stundenlang in der Schlange stehen
Jetzt anmelden: Fünf Impfstationen im Landkreis Stade nehmen am 6. Dezember ihre Arbeit auf

+++ Update: In einigen stationären Impfstationen sind die Termine für Dezember bereits ausgebucht +++ jd. Stade. Landrat Kai Seefried hält seine Zusage ein. Ab der kommenden Woche nehmen die fünf festen Impfstationen ihre Arbeit auf. Für viele, die sehnsüchtig auf eine Impfung warten, dürfte es wie ein Nikolausgeschenk sein: Am Montag, 6. Dezember, erhält die Impfkampagne im Landkreis einen zusätzlichen Schub. Dann wird montags bis freitags jeweils an einem festen Wochentag stationär geimpft....

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

ce. Garlstorf/Gödenstorf. Wenn am 31. Dezember das Jahr 2020 ausklingt, endet in Garlstorf und Gödenstorf auch eine Ära: Der beide Gemeinden umfassende Schützenverein löst sich nach 70 Jahren auf. Das beschlossen die Mitglieder auf einer außerordentlichen Versammlung und folgten damit den Vorgaben des Vorstandes.
"Vorläufer der Schützen war der Kriegerverein 'Garlstorf und Umgebung' der von 1909 bis 1939 bestand und dem vorwiegend Kriegsveteranen angehörten", blättert der heutige Schützenpräsident Gerhard Putensen (70) aus Garlstorf in der bewegten Vereinsgeschichte:
Nachdem während des Zweiten Weltkrieges das Vereinswesen ruhte, wird 1950 der Schützenverein Garlstorf-Gödenstorf aus der Taufe gehoben, um die Tradition fortzusetzen. Noch im Gründungsjahr treten 71 Mitglieder dem Verein unter dem damaligen Vorsitz von Heinrich Lübberstedt bei. Das erste Schützenfest wird 1951 als Schwimm- und Waldfest gemeinsam mit dem MTV Garlstorf gefeiert.
Einen ersten Höhepunkt im Schießbetrieb gibt es 1955, als die Sportschützen die begehrte Kreiswanderstandarte erringen - was ihnen 25 Jahre später erneut gelingt. 1957 folgt die Gründung der Jungschützenriege. 1962 wird das sportliche Schießen in vier Disziplinen etabliert. Initiator ist der bis heute im Vereinsvorstand aktive Rolf Niebuhr.
Am Himmelfahrtstag 1966 weihen die Schützen ihre Fahne. Unerwartet viele Gäste und die Hitze sorgen dafür, dass schon kurz nach Festbeginn in Garlstorf alle Biervorräte erschöpft sind. "Unser inzwischen verstorbener Chronist Heinz Mimietz schrieb, dass eilige Flaschenbier-Transporte aus Salzhausen dem 'Übelstand ein Ende machten'", erzählt Gerhard Putensen. Der Missstand des Frauenmangels im Schützenverein wird 1969 mit der Gründung der Damenabteilung abgeschafft. 1972 richten die Schützen einen Luftgewehrstand im Keller des MTV ein. 1979 wird mit Dorothea Meyer die erste Damenkönigin des Vereins "gekrönt".
Als "Jahr der Einweihungen" geht 1984 in die Garlstorfer Chronik ein: Im April wird die Dorfhalle ihrer Bestimmung übergeben, im Mai die Schützenhalle. 1994 wird die Bogenschützenabteilung ins Leben gerufen.
1995 bekommen die Garlstorfer und Gödenstorfer den ersten von vielen noch folgenden Besuchen vom befreundeten Schützenverein aus Pesterwitz, das zur sächsischen Stadt Freital gehört.
Das 50-jährige Jubiläum des Schützenvereins Garlstorf-Gödenstorf wird im Jahr 2000 mit Sternmarsch und Zapfenstreich groß gefeiert. "Diesmal reichte - im Gegensatz zum Fahnenweihe-Fest - auch das Bier", erinnert sich Gerhard Putensen schmunzelnd. Bei einer Spendensammlung für die von Hochwasserschäden betroffenen Freunde in Freital kommt 2002 die stolze Summe von 11.280 Euro zusammen.
"Wir haben immer wieder neue Aktivitäten auf die Beine gestellt, um auch die Dorfbevölkerung zu unterhalten", blickt Gerhard Putensen zurück. Als Beispiele nennt er ein Heidschnucken-Gewichtschätzen, Ponyreiten, Tombola, Kinderflohmarkt, Modenschau, Bullriding, Autoscooter, einen Discoabend und ein Zielspringen mit vier Fallschirmspringern.
Höhepunkte für den Verein seien die Schützenfeste mit Garlstorfern und Gödenstorfern sowie mit den Unterkreis-Vereinen und die Königsbälle gewesen. "Zuletzt wurden die Besucherzahlen bei den Veranstaltungen aber immer geringer, und wir waren nur noch 57 Mitglieder", so Putensen. "Gleichwohl möchte ich mich bei allen bedanken, die uns über die Jahre die Treue gehalten haben. Auch unserem Chronisten Heinz Mimietz gebührt großer Dank für seine umfangreiche Dokumentation."
"Alles hat seine Zeit. Mit unserer Auflösung geht leider wieder einmal ein Stück ehrenamtliches Vereinsleben zu Ende", bedauert der Schützenpräsident. Auch mit Blick auf eine derzeit entstehende Chronik fügt er hinzu: "Was bleibt, sind die Erinnerung an einen Verein mit Kameradschafts- und Traditionspflege und ein großer Fundus an Material für ein Nachschlagewerk mit vielen historischen Fotos."

Der Vorstand des sich nun auflösenden Schützenvereins Garlstorf-Gödenstorf (v. li.): Rolf Niebuhr, Klaus Ziehn, Giesela Meyer, Horst Putensen, Präsident Gerhard Putensen, Adjutant Jörg Michels, König Holger Maack und Adjutant Andreas Ziehn
Gemeinschaftsgeist war Trumpf: Dieses Foto entstand während einer Pause beim Zeltplatz-Aufbau in den 80er Jahren
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen