Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Sanierung läuft auf Hochtouren

Im Erdgeschoss der neuen Kita laufen die Arbeiten zur Behebung des Wasserschadens, im Obergeschoss werden bereits Kinder betreut Foto: ce
Erste Kinder in Salzhäuser Tagesstätte eingezogen / Erdgeschoss-Schließung soll vermieden werden

ce. Salzhausen. Im Obergeschoss der neuen Salzhäuser Kindertagesstätte an der Lüneburger Straße sind jetzt die ersten Krippenkinder eingezogen, um dort betreut zu werden. Das Erdgeschoss kann noch nicht genutzt werden, da dort die Arbeiten zur Behebung eines Wasserschadens auf Hochtouren laufen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatten sich unter dem Estrich große Wassermassen angesammelt, nachdem in der Außenwand eine nach draußen führende Wasserleitung geplatzt war.
"Damit die Kinder während der Sanierungsarbeiten ohne Beeinträchtigungen ins Obergeschoss gelangen können, wurde das Treppenhaus staubdicht 'verschlossen'", erklärt Andreas Ristau, Fachbereichsleiter Bauen im Salzhäuser Rathaus, gegenüber dem WOCHENBLATT. Mit Unterstützung eines Baubiologen werde derzeit versucht, durch eigens dafür angebrachte Öffnungen hindurch den Fußboden zu trocknen und die betroffene Wand zu sanieren. "Die Alternative wäre, den Estrich komplett herauszureißen und dafür das Erdgeschoss etwa sechs Monate zu schließen. Das wollen wir möglichst vermeiden", so Ristau.