Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wasserleitungsgenossenschaft Garlstorf ist wirtschaftlich und personell gut aufgestellt

Ausgezeichneter Einsatz: Der langjährige Vorsitzende Hans-Hermann Putensen (li.) wurde von Verbandsprüfer Klaus Arndt ausgezeichnet (Foto: Wasserleitungsgenossenschaft Garlstorf)
ce. Garlstorf. Auf ein zufriedenstellendes Jahr 2017 blickte die Wasserleitungsgenossenschaft Garlstorf auf ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung zurück. "Die wirtschaftliche und finanzielle Lage der Genossenschaft ist gut geordnet", erklärte Vorstandsvorsitzender Hans-Hermann Putensen.
14 Mitglieder traten laut Putensen aus der Genossenschaft aus, zwölf neue kamen hinzu. Somit gehörten dem Unternehmen Ende vergangenen Jahres 326 Mitglieder als Anteilseigner an.
Insgesamt 50.258 Kubikmeter Trinkwasser wurden von den Mitgliedern in 2017 verbraucht und zu einem gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhten Preis von 0,95 Euro je Kubikmeter abgerechnet. "Alle Analysen der von einem externen Labor untersuchten Proben in Wasserwerk und Leitungsnetz ergaben keine Beanstandungen. Alle Werte entsprachen somit der Trinkwasserverordnung", zeigte sich Putensen erfreut. Die Ausstattung des Wasserwerkes mit moderner Förder- und Aufbereitungstechnik und die gute Steuerung und Betreuung der Anlagen durch Hans Hinsch hätten die sehr gute Qualität des Trinkwassers und die zuverlässige Versorgung für die Abnehmer gewährleistet.
Einige Reparaturen wurden am Netz vorgenommen. Der Landkreis Harburg erteilte für die Einleitung des Spülwassers in einen Vorfluter die Genehmigung bis Ende 2032. Für die Neubeantragung des Wasserrechts wurde ein dafür erforderliches hydrologisches Gutachten bei einem Ingenieurbüro in Auftrag gegeben.
Bei den Wahlen schied Hans-Hermann Putensen als langjähriger Vorstandsvorsitzender satzungsgemäß aus dem Gremium aus. Neu in den Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig Michael Michalke gewählt. Aufsichtsratsvorsitzender Sascha Rau schied auf eigenen Wunsch aus. Neu in den Aufsichtsrat wurden, ebenfalls einstimmig, Andreas John und Jens Pfister gewählt.
Verbandsprüfer Klaus Arndt zeichnete im Namen des Genossenschaftsverbandes Peter Schäfer für dessen 25-jährige verdienstvolle Mitarbeit im Aufsichtsrat der Genossenschaft mit der Ehrennadel in Silber aus. Hans-Hermann Putensen erhielt neben einer Ehrenurkunde auch die Goldene Ehrennadel des Deutschen Raiffeisenverbandes in Anerkennung und als Dank für seine über 43-jährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohl der Genossenschaftsmitglieder. Klaus Arndt zeichnete viele Stationen seines tatkräftigen Handelns nach. Putensen sei - so Arndt - ein Freund der persönlichen Ansprache gewesen und habe gerne direkt auf dem kurzen Dienstweg gehandelt. "Dank seines unermüdlichen Einsatzes und seines pragmatisches Engagements ist die Wassergenossenschaft heute wirtschaftlich, technisch und personell sehr gut aufgestellt", würdigte Arndt die Verdienste Putensens. Seitens der Wasserleitungsgenossenschaft wurde den Geehrten als Dank jeweils ein Präsent überreicht.
Bürgermeister Horst Günter Jagau dankte den ausgeschiedenen und geehrten Gremiumsmitgliedern für ihren freiwilligen Einsatz und den neu gewählten dafür, dass sie sich künftig für die Belange der Mitglieder einsetzen wollen.