50-jährige Roller-Fahrerin stirbt nach Unfall in Seevetal

bim. Seevetal. Eine 50-jährige Roller-Fahrerin aus dem Landkreis Harburg ist heute morgen auf der K10 zwischen Ramelsloh und Horst bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Sie war gegen 6.50 Uhr auf ihrem als Mofa zugelassenen Roller in Richtung Horst unterwegs, als sich von hinten ein 37-jähriger Mann mit seinem Pkw näherte. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Mann aus dem Landkreis Lüneburg den Roller zu spät bemerkt. Er erfasste das Fahrzeug nahezu ungebremst. Die 50-Jährige prallte auf die Windschutzscheibe des Pkw und wurde im hohen Bogen auf den Fahrbahnrand geschleudert. Der völlig zerstörte Roller blieb am Pkw hängen und wurde noch rund 50 Meter mitgerissen, bevor der Wagen zum Stehen kam. Der 37-Jährige stieg aus und versuchte, die Frau zu reanimieren. Für sie kam jedoch jede Hilfe zu spät.
Die Kreisstraße wurde bis 9.30 Uhr voll gesperrt. Ein Gutachter sicherte gemeinsam mit der Polizei die Spuren, um den Unfallhergang möglichst genau rekonstruieren zu können. Der Pkw-Fahrer blieb äußerlich unverletzt. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen