Besoffener Chevrolet-Fahrer versucht, vor der Polizei zu flüchten

bim. Seevetal. Weil er offensichtlich betrunken einen Unfall in Seevetal-Maschen verursacht hatte, wollte sich ein 21-jähriger Chevrolet-Fahrer aus Passau am Dienstagmorgen aus dem Staub machen. Der Polizei wurde um 5 Uhr ein Unfall in der Horster Landstraße gemeldet. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, stießen sie auf einen völlig zerstörten Chevrolet Captiva. Von dem Fahrer fehlte jedoch jede Spur.
Dann bemerkten die Polizisten eine Person, die sich hinter einem nahegelegenen Wartehäuschen versteckte. Der Mann ergriff daraufhin zu Fuß die Flucht, konnte aber bereits nach einigen Metern von den Beamten gefasst werden.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der betrunkene Mann mit dem SUV die Horster Landstraße in Richtung Autobahn-Anschlussstelle Maschen. Im Bereich einer Verkehrsinsel verlor er aufgrund der Alkoholbeeinflussung die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen mehrere Büsche, einen Baum und eine Mauer prallte. Der Wagen blieb schließlich mit einem Totalschaden auf der Straße liegen. Der Unfallschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.