Wasserschaden in Mehrfamilienhaus verhindert
Rauchwarnmelder sorgt für Feuerwehreinsatz in Maschen

Über eine Leiter stieg ein Feuerwehrmann in die Wohnung ein, um die Ursache für die Rauchwarnmelder-Auslösung zu finden
  • Über eine Leiter stieg ein Feuerwehrmann in die Wohnung ein, um die Ursache für die Rauchwarnmelder-Auslösung zu finden
  • Foto: Matthias Köhlbrandt
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Maschen. Ein ausgelöster Heim-Rauchwarnmelder in einem Mehrfamilienhaus am Moorweidendamm in Maschen hat am Freitagabend die örtliche Freiwillige Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus im Moorweidendamm alarmiert. Ein aufmerksamer Bewohner des Hauses hatte den Melder-Alarm in einer anderen Wohnung im zweiten Obergeschoss bemerkt und unverzüglich die Feuerwehr gerufen. Diese war kurz darauf an der Einsatzstelle. Nachdem eine erste Erkundung keine offensichtliche Verrauchung der Wohnung ergab und deren Bewohner offensichtlich nicht anwesend waren, entschlossen sich die Einsatzkräfte, über eine Leiter dorthin zu gelangen. Ein Feuerwehrmann gelangte über eines der auf Kipp stehenden Fenster in die Wohnung und fand schnell die Ursache des Alarms: Eine Warmwasserleitung war geplatzt und heißes Wasser unkontrolliert in die Badewanne gelaufen. Die Wasserdämpfe hatten den Rauchmelder ausgelöst.
Nachdem die Feuerwehr die Wasserzufuhr abgestellt und den Rauchwarnmelder in den Betriebsmodus gesetzt hatte, wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Maßnahmen übergeben. Für die Wehr war der Einsatz nach gut 30 Minuten beendet.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.