Für sechs weitere Jahre gewählt
Sven Tobaben bleibt Ortsbrandmeister in Fleestedt

Stellvertretender Gemeindebrandmeister Andreas Brauel (v. li.), Fleestedts stellvertretender Ortsbrandmeister Peter Schween, Gemeindebrandmeister Rainer Wendt, Fleestedt Ortsbrandmeister Sven Tobaben und Kreisbrandmeister Volker Bellmann im Feuerwehrgerätehaus in Fleestedt 
Foto: Freiwillige Feuerwehr Fleestedt
  • Stellvertretender Gemeindebrandmeister Andreas Brauel (v. li.), Fleestedts stellvertretender Ortsbrandmeister Peter Schween, Gemeindebrandmeister Rainer Wendt, Fleestedt Ortsbrandmeister Sven Tobaben und Kreisbrandmeister Volker Bellmann im Feuerwehrgerätehaus in Fleestedt
    Foto: Freiwillige Feuerwehr Fleestedt
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Fleestedt. Ortsbrandmeister Sven Tobaben und der stellvertretende Ortsbrandmeister Peter Schween leiten für sechs weitere Jahre die Freiwillige Feuerwehr Fleestedt. Die aktiven Mitglieder haben die beiden Führungskräfte während einer Dienstversammlung unter strengen Hygieneregeln wiedergewählt. Das teilte die Feuerwehr Fleestedt mit. Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Seevetals Gemeindebrandmeister Rainer Wendt und sein Stellvertreter Andreas Brauel haben an der Versammlung teilgenommen und die Wahlen geleitet. Der Gemeinderat muss die Wahl noch bestätigen, aber das gilt als Formsache.
Sven Tobaben geht in seine dritte Amtszeit, er leitet die Feuerwehr Fleestedt bereits seit zwölf Jahren. Der 52 Jahre alte Kundendiensttechniker für Umweltsysteme engagierte sich zuvor bereits als stellvertretender Ortsbrandmeister, Gruppenführer und Gerätewart. Peter Schween ist seit zwölf Jahren stellvertretender Ortsbrandmeister. Zuvor war der 44 Jahre alte selbstständige Elektrikermeister als Jugendwart und Gerätewart aktiv.
Normalerweise stehen die turnusmäßigen Wahlen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die im Februar stattgefunden hätte. Wegen der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie ist sie verschoben worden. Die Jahreshauptversammlung mit den übrigen anstehenden Wahlen, Ehrungen und Beförderungen solle später in diesem Jahr nachgeholt werden, sobald das Infektionsgeschehen dies wieder zulasse, teilte Feuerwehrsprecher Jochen Sievers mit.
Im vergangenen Jahr im Februar konnte als eine der letzten Veranstaltungen, bevor die Feuerwehr von weitreichenden Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie betroffen worden ist, die Feuerwehr Fleestedt den neuen Anbau an das Feuerwehrhaus eröffnen. Seit März war der Dienstbetrieb ausgesetzt beziehungsweise auf das Notwendige beschränkt. Somit durfte die Jugendfeuerwehr Fleestedt auch das 25-jährige Bestehen nicht wie geplant mit einem Tag der offenen Tür feiern. Die Jugendfeuerwehr hat 19 Mitglieder, der Kinderfeuerwehr gehören elf Kinder an.
Bei 72 Einsätzen sieben Menschen gerettet
Im Jahr 2020 sind die 57 aktiven Mitglieder der Feuerwehr Fleestedt zu insgesamt 72 Einsätzen ausgerückt. Bei diesen Einsätzen haben Feuerwehrleute sieben Personen gerettet, teilte Feuerwehrsprecher Jochen Sievers mit. In drei Fällen wurde die Feuerwehr im Rahmen des Fachzuges Gefahrgut eingesetzt. Bei insgesamt 25 Einsätzen kam der in Fleestedt stationierte Gemeinde-Einsatzleitwagen zum Einsatz, bei einem Unwetter wurde die Kommunale Einsatzleitung im Feuerwehrhaus Fleestedt eingerichtet.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.