Größerer Feuerwehreinsatz in Seevetal
Verbranntes Essen rief 50 Retter in Maschen auf den Plan

Am Einsatzort: Feuerwehrleute vor dem Haus in Maschen und in der betroffenen Wohnung im Erdgeschoss
2Bilder
  • Am Einsatzort: Feuerwehrleute vor dem Haus in Maschen und in der betroffenen Wohnung im Erdgeschoss
  • Foto: Matthias Köhlbrandt
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Maschen. Auf dem eingeschalteten Herd vergessenes und dadurch verbranntes Essen sorgte am Samstagmittag für einen größeren Feuerwehreinsatz in Maschen. Kurz nach 12 Uhr wurden die dortigen Brandschützer sowie die Meckelfelder Wehr, der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Seevetal und der Rettungsdienst zu einem Mehrfamilienhaus in der Alten Bahnhofstraße in Maschen alarmiert. Anwohner hatten in einer Wohnung im Erdgeschoss eine starke Rauchentwicklung bemerkt und unverzüglich den Notruf gewählt.
Binnen weniger Minuten waren gut 50 Feuerwehrleute vor Ort. Da zunächst vermutet wurde, dass sich in der Wohnung noch Personen aufhielten, waren auch mehrere Rettungsdienstkräfte hinzugezogen worden. Die Feuerwehrleute öffneten die Wohnungstür gewaltsam. Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz gingen in die stark verrauchte Wohnung, trafen aber keine Personen an. In der Küche entdeckten die Einsatzkräfte schließlich den Grund für die Verrauchung: Auf dem eingeschalteten Herd stand ein Topf mit verkohlten Essensresten. Der Topf wurde ins Freie befördert und die Wohnung intensiv belüftet. Danach wurde die Einsatzstelle der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach gut 30 Minuten beendet.

Am Einsatzort: Feuerwehrleute vor dem Haus in Maschen und in der betroffenen Wohnung im Erdgeschoss
Großaufgebot im Einsatz: Mehrere Feuerwehren und Rettungsdienstkräfte wurden zur Alten Bahnhofstraße in Maschen gerufen
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.