Zeltstadt
190 Jugendfeuerwehrleute campieren bei Hittfeld

Eine Zeltstadt zwischen Hittfeld und Karoxbostel haben zwölf Jugendfeuerwehren erreichtet Fotos: Pressestelle Feuerwehr Seevetal
2Bilder
  • Eine Zeltstadt zwischen Hittfeld und Karoxbostel haben zwölf Jugendfeuerwehren erreichtet Fotos: Pressestelle Feuerwehr Seevetal
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Hittfeld. 190 Jugendfeuerwehrleute campieren noch bis zum Sonntag, 14. Juli, auf der als Bosteler Wiesen bekannten Fläche zwischen Hittfeld und Karoxbostel. Die zwölf Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Seevetal und eine Gastgruppe aus der Region Hannover haben dort eine Zeltstadt errichtet. Das Sommerzeltlager der Seevetaler Jugendfeuerwehren findet alle zwei Jahre statt.
Während des Zeltlagers stehen Ausflüge ins Schwimmbad, Kanufahrten, Fahrradtouren und sportliche Wettkämpfe auf dem Programm. Am Abend des Eröffnungstages haben die Jugendlichen einen Nachtmarsch zurückgelegt.
An der Eröffnungsfeier haben Seevetals Feuerschutzausschussvorsitzende Berit Rothe, die Gemeinderatsvorsitzende Angelika Tumuschat-Bruhn und Gemeindebrandmeister Rainer Wendt teilgenommen. Die Lagerleitung mit Gemeindejugendfeuerwehrwart Lars Becker und seinen Vertretern Christopher Köster und Mirco Schwanitz an der Spitze hat das Programm für die Jugendfeuerwehrleute ausgearbeitet. Während der insgesamt acht Tage bekochen aktive Feuerwehrleute die Jugendlichen.
Am Mittwoch, 10 Juli, haben Besucher ab 17 Uhr die Möglichkeit, sich das Zeltlager zu besuchen.

Eine Zeltstadt zwischen Hittfeld und Karoxbostel haben zwölf Jugendfeuerwehren erreichtet Fotos: Pressestelle Feuerwehr Seevetal
Mitglieder der Maschener Jugendfeuerwehr haben Spaß im Zeltlager

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen