A1 bei Hittfeld kaputt, Tempolimit bleibt

thl. Hittfeld. Im vergangenen Jahr wurde über die A1 in Hittfeld eine neue Autobahnbrücke gebaut. Nach der Fertigstellung hieß es zunächst, dass "die Baustellenverkehrsführung mit Tempolimit und verschwenkten, schmaleren Fahrspuren noch bestehen bleibt, da Nacharbeiten an der Fahrbahn nötig" seien. Diese sind augenscheinlich abgeschlossen, denn der Verkehr wird wieder normal geführt. Dennoch hat die Temporeduzierung auf 80 km/h weiter Bestand. "Wurde vergessen, die Schilder einzusammeln, oder gibt es andere Gründe?", fragen sich viele Autofahrer, die die Hansalinie benutzen.
Das WOCHENBLATT fragte bei der "Autobahn GmbH des Bundes" in Hamburg nach, die seit Anfang dieses Jahres für die Verwaltung der Autobahnen zuständig ist. "Im Bereich Hittfeld gibt es Schäden am Standstreifen und an den Schutzeinrichtungen, die behoben werden müssen", erklärt Sprecherin Veronika Boge. "Da die Beseitigung der Schäden nicht ganz trivial ist, sind die Arbeiten für das zweite Quartal anberaumt. Bis dahin muss die Geschwindigkeitsbeschränkung aufrechterhalten werden." Den genauen Bautermin werde man nach Abschluss der Planungen zu dieser Maßnahme bekanntgeben.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.