A1: Traggerüst für den Brückenneubau

Präzise Arbeit: Mit Hilfe des 60-Tonnen-Krans wurden die Stahlträger auf das Traggerüst gelegt
12Bilder
  • Präzise Arbeit: Mit Hilfe des 60-Tonnen-Krans wurden die Stahlträger auf das Traggerüst gelegt
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Hittfeld. Langsam bewegt sich der Stahlträger dank eines 60-Tonnen-Krans quer über die Fahrbahn, auf der sonst täglich tausende Autofahrer unterwegs sind. Mit bemerkenswerter Präzision wird das tonnenschwere Bauteil passgenau abgelegt und von Bauarbeitern weiter gesichert. Das geschah am vergangenen Wochenende auf der A1 an der Anschlussstelle Seevetal-Hittfeld: Für den dortigen Brückenneubau wurde das Traggerüst hergestellt.
Hartmut Reddig, der die Bauarbeiten für die Landes-Straßenbaubehörde überwachte, war mit dem Verlauf der Bauarbeiten sehr zufrieden: Der Verkehr in Richtung Hamburg konnte bereits am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr und damit sechseinhalb Stunden früher als geplant wieder freigegeben werden. Der Verkehr in Richtung Bremen floss ab 0 Uhr wieder normal.
Wie berichtet, ist der Brückenneubau über die A1 aufgrund des Alters der alten Brücke (Baujahr 1937) notwendig. Der Neubau soll den Anforderungen aus dem deutlich gestiegenen Verkehrsaufkommen genügen. Der Verkehr wird seit dem 27. Januar umgeleitet.
Auf das Traggerüst werden jetzt sogenannte Nagelbinder aus Holz installiert, auf die danach die Fahrbahn aufgebracht wird. Das Traggerüst wird im August wieder abgebaut: Dafür wird die A1 von Samstag, 15. August, 5 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 17. August, 4 Uhr, erneut voll gesperrt.
Mal schauen, ob die Autofahrer dann besser auf die Umleitungen achten. Am vergangenen Wochenende staute sich der Verkehr fast durchgängig zwischen den Anschlussstellen Hittfeld und Dibbersen - wohl auch, weil die meisten Verkehrsteilnehmer sich nicht an der Beschilderung, sondern an ihren Navigationsgeräten orientierten. Und diese zeigten nicht immer die beste Umleitungsoption an.
Die Bauarbeiten an der A1-Brücke sollen am Sonntag, 22. November, endgültig abgeschlossen sein.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen