Brückenprobleme und Bauprojekte: Rück- und Ausblick von Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen

Konnte in 2017 nicht über Langeweile klagen: Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen
  • Konnte in 2017 nicht über Langeweile klagen: Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Seevetal. „Dauerbrenner“ Decatur-Brücke, die Entwicklung neuer Baugebiete, Gewerbeansiedlungen, Ausbau der Kinderbetreuung, Sanierung der „Burg“ - die Gemeinde Seevetal blickt auf ein bewegtes Jahr 2017 zurück. Paukenschlag zuletzt war der einstimmige Ratsbeschluss, nach ihrem Abriss keinen Ersatz für die Decatur-Brücke zu schaffen. „Diese Entscheidung ist keinem Ratsmitglied leichtgefallen. Galt es doch die unterschiedlichen Interessen der Maschener und Hörstener Bürger, der Pendler sowie den Mitarbeitern und Kunden der Bahn abzuwägen vor dem Hintergrund einer Kostenschätzung, die selbst bei optimistischen Förderannahmen eine für die Gemeinde nicht zu finanzierende Größenordnung erreicht hat.“, sagt Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen in ihrem Rüchblick auf 2017. Natürlich habe die Gemeinde auch weiterhin großes Interesse an einer einvernehmlichen Lösung mit der Bahn. „Hier müssen sich jetzt aber auch andere bewegen“ so Oertzen.
Auch eine andere Brücke machte der Gemeinde Seevetal in 2017 Sorgen: die Seevebrücke in Hörsten. Diese musste im vergangenen Februar gesperrt werden. „Die Ergebnisse von Bohrkernmessungen ließen keine andere Handlung zu, es bestand Einsturzgefahr.“ Im August wurde eine Behelfsbrücke eingehängt und die Wegeverbindung von Hörsten zum Bahnhof nach Maschen wieder hergestellt.
Einiges getan hat sich in den vergangenen zwölf Monaten im Hinblick auf den Wohnungsbau in Seevetal. Oertzen: „Mit der Schaffung des Baurechtes und dem Verkauf erster Teilflächen auf der ehemaligen Sportplatzfläche am Höpen in Fleestedt werden nach langer Zeit wieder einmal größere Flächen für eine Wohnnutzung zur Verfügung gestellt. 2018 erwarte ich dort erste Spatenstiche für den Bau von knapp 140 Wohnungen mit einem besonderen Gewicht auf seniorengerechtem und bezahlbarem Wohnraum.“ Der Bedarf dafür ist groß, weiß die Bürgermeisterin: „Es sind Wohnungen, die immer wieder in Sitzungen oder in persönlichen Gesprächen nachgefragt werden.“ Wichtige Impulse für den Wohnungsmarkt erhofft Oertzen sich auch aus dem Beitritt zur KWG, der landkreisweiten Wohnungsbaugesellschaft.
Zwei große Projekte, die in 2017 endgültig auf den Weg gebracht wurden, sind die Umsiedlung des Gartenfachzentrums Matthies von Hittfeld nach Emmelndorf sowie die Ansiedlung einer Audi-Dependance des Autohauses „Kuhn+Witte“ aus Jesteburg. „Mit den Ansiedlungen wird die Straßeninfrastruktur in diesen Bereichen verbessert - , dank finanzieller Beteiligung der Unternehmen“, so Oertzen. Fleestedt erhält am Ortseingang einen schon lange ersehnten Kreisel, im Zusammenhang mit dem Matthies-Neubau in der Nähe des Bahnhofes Hittfeld wird nicht nur ein Kreisverkehr an der L213 gebaut, sondern auch die Parkplatzsituation am Bahnhof durch die Schaffung weiterer P+R-Plätze deutlich verbessert.
Bei den Gewerbeflächen in Seevetal ist die Nachfrage weiter ungebrochen: Im Gewerbepark Beckedorf wurde das letzte Grundstück verkauft, im Herbst wurde die Erweiterung des Gewerbegebietes „Bosteler Feld“ in Hittfeld eingeweiht. Oertzen rechnet für 2018 mit dem Ausverkauf der Flächen.
In Maschen schreitet der Bau des Polizeigebäudes voran. Nach Auskunft der beteiligten Akteure ist mit einer Inbetriebnahme im Laufe des kommenden Jahres zu rechnen. Für eine Entwicklung des Edeka- und Aldi-Marktes in Hittfeld in Kombination mit dem Erhalt des denkmalgeschützten Ensembles „Zum Hundertjährigen“ wurden in 2017 politisch die Weichen gestellt, erste bauliche Maßnahmen könnten in 2019 beginnen.
Voll im Zeitplan liegt die Sanierung der Burg Seevetal, die im April begonnen wurde. Im Herbst 2018 soll die über 7 Millionen Euro teure Maßnahme abgeschlossen werden.
Für die kleinsten Seevetaler wurde in Bullenhausen und in Ramelsloh die Betreuung in Krippe und Kita erweitert. Für 2018 sind neue Kita-Räumlichkeiten in Maschen und im Bereich Fleestedt geplant. Auch im Schulbau zeichnen sich Veränderungen ab: So wurden im Haushalt Gelder für die Erweiterung der Grundschule Emmelndorf bereitgestellt. Die wesentliche Umsetzung ist in den Jahren 2019 und 2020 vorgesehen.
Vorfreude herrscht bereits am Elbdeich: Im kommenden Frühjahr soll die Einweihungsfeier im neuen Sporthaus für den TSV Over-Bullenhausen stattfinden.
Ein kultureller Höhepunkt des Jahres war die 200-Jahr-Feier der Karoxbosteler Mühle. Über 1.000 Mitglieder hat der mittlerweile deutschlandweit größte Mühlenverein. Aber auch bei allen anderen Vereinen, bei den Feuerwehren und Flüchtlingsinitiativen, bei Verbänden und Hilfsorganisationen in Seevetal wird das Ehrenamt groß geschrieben. Der Dank der Bürgermeisterin geht an all jene, die sich hier engagieren. Oertzen: „Jahr für Jahr leisten sie einen großen Beitrag für das Zusammenleben der Menschen in unserer Gemeinde.“

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sport
Der Doppel-Torschütze für Buchholz 08: Dominik Fornfeist

Buchholz 08 gewinnt 2:1 gegen Oberliga-Ersten TuS Osdorf

(cc). Das Spitzenspiel am Freitagabend in der Fußball-Oberliga Hamburg, Staffel 2, hat der TSV Buchholz 08 verdient mit 2:1 (0:1) beim Tabellenführer TuS Osdorf gewonnen. Die Tore: 1:0 (32. Minute) Kay-Fabian Adam, 1:1 und 1:2 (61./Elfmeter und 78.) Dominik Fornfeist. Fast zeitgleich verlor der Buchholzer FC in der Bezirksliga Lüneburg II, Staffel 2 mit 0:1 gegen TV Jahn Schneverdingen, und TuS Fleestedt überraschte mit einem 2:1-Heimsieg gegen TSV Winsen. Ausführlicher Bericht folgt in der...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Blaulicht
Äußerst realistisches Übungsszenario: Mit einem Knall steht plötzlich das Nachbargebäude in Flammen
18 Bilder

Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg
Brandstifter in Jesteburg

as. Jesteburg. Samstagabend, 17.45 Uhr: Polizei und Feuerwehr werden zur ehemaligen Kampfsportsschule Nordheide an der Schützenstraße/Ecke Schierhorner Weg in Jesteburg gerufen. Der Anrufer soll gedroht haben, die Kampfsportschule in Brand zu setzen. Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude. Eine Mülltonne explodiert.  Dieses Szenario ist Teil eines spektakulären Übungseinsatzes, den die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg jetzt durchgeführt hat. Mit pyrotechnischen Effekten haben "die...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Sport
Annika Lott ist zurück auf dem Parkett
2 Bilder

34:22 gegen die HSG Bensheim/Auerbach
Kantersieg für den BSV mit Comeback der Verletzten

nw/tk. Buxtehude. Angekündigt wurde es von BSV-Trainer Dirk Leun als „Spiel auf Augenhöhe“ – am Ende gab es einen Kantersieg für die Bundesliga-Handballerinnen vom Buxtehuder SV. Der BSV gewinnt auch sein drittes Heimspiel deutlich mit 34:22 (14:11) gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Gleich drei BSV-Spielerinnen erlebten ein furioses Comeback in der Halle Nord. Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern auf beiden Seiten. Doch in der Folge nahm die...

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen