Umweltschutz
Die Sanierung der Altdeponie in Over ist weitgehend abgeschlossen

Die Baustelle zur Sanierung der früheren Deponie am Herrendeich in Over aus der Vogelperspektive
  • Die Baustelle zur Sanierung der früheren Deponie am Herrendeich in Over aus der Vogelperspektive
  • Foto: NLWKN
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Over. Die Arbeiten zur Sanierung der früheren Hausmüll- und Bauschuttdeponie am Herrendeich in Over sind weitgehend abgeschlossen und werden Anfang März wie geplant zum Schutz des in unmittelbarer Nähe brütenden Großen Brachvogels unterbrochen. Die Vogelart ist vor dem Aussterben bedroht. Die Baustelle befindert sich in einem EU-Vogelschutzgebiet. Das teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mit. Anfang Juli werden die Sanierungsarbeiten fortgesetzt.
Seit Mitte November lässt der Harburger Deichverband die ehemalige Deponie am Herrendeich sanieren. Die Sanierung ist Voraussetzung für die dann später geplanten Deichbauarbeiten. Das NLWKN hat gemeinsam mit der Nordheide Geotechnik GmbH die Planung und örtliche Bauüberwachung für das Vorhaben übernommen. „Das Material aus der Altablagerung wurde in den vergangenen Monaten zur Sortierung und Deponierung nach Wiershop transportiert, dort gesiebt und in verwertbare und zu deponierende Bestandteile getrennt“, erklärt Stefan Löhn, Projektkoordinator beim NLWKN in Lüneburg. Rund 25 Prozent des Materials konnten dabei einer neuen Verwertung zugeführt werden. Insgesamt wurden in Over knapp 30.000 Tonnen Material abgefahren.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.