Kurt-Helmut Spöthe ist der neue Ortsbeauftragte der Johanniter für Seevetal

Kurt-Helmut Spöthe ist der neue Ortsbeauftragte der Johanniter für Seevetal
  • Kurt-Helmut Spöthe ist der neue Ortsbeauftragte der Johanniter für Seevetal
  • Foto: Johanniter
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Seevetal. Die Johanniter haben mit Kurt-Helmut Spöthe einen neuen Ortsbeauftragten für Seevetal ernannt. Spöthe tritt die Nachfolge von Lothar Jansen an, der über fünf Jahre erfolgreich das Amt des Ortsbeauftragten ausgeübt hat. "Er war der erste in diesem Amt, hat ihm Struktur und Inhalt gegeben und so die Johanniter in Seevetal vorangebracht. Für sein Engagement und die gute Zusammenarbeit möchten wir uns bei ihm außerordentlich bedanken", sagte Volker von Rumohr, ehrenamtlicher Vorstand im Regionalverband Harburg bei Jansens Verabschiedung.
Als neuer Ortsbeauftragter wird Kurt-Helmut Spöthe die insbesondere im Katastrophenschutz sowie im Sanitätsdienst tätigen ehrenamtlichen Helfer in Seevetal leiten.
Spöthe ist bereits seit über 16 Jahren vielseitig ehrenamtlich aktiv. Der 58-Jährige, Controller von Beruf, ist seit 1998 Mitglied im Johanniter-Orden und auch durch seine Ehefrau, die Mitglied der Johanniter-Schwesternschaft und hauptberuflich als Lehrkraft für die Berliner Johanniter tätig ist, der Hilfsorganisation verbunden. Er kennt den Landkreis Harburg sehr gut. "Ich lebe seit 1997 Jahren in Harburg und habe die Aktivitäten der Johanniter-Unfall-Hilfe schon lange verfolgt. Ich freue mich sehr, dass ich nun Teil dieser engagierten Gruppe bin", so Spöthe. Für ihn ist die neue Aufgabe eine große Herausforderung, immerhin ist er Ansprechpartner und Koordinator für rund 100 ehrenamtliche Johanniter im Ortsverband Seevetal.
• Weitere Informationen über die Johanniter im Landkreis und Stadtteil Harburg unter www.johanniter.de/harburg.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.