Brauchtum
Sören Sahling ist der neue König des Schützenvereins Hittfeld

Die Königscrew (v. li.): Christina und Helmut Dohrmann, Königin Martina und König Sören Sahling sowie Rita und Georg Kant Foto: bim
  • Die Königscrew (v. li.): Christina und Helmut Dohrmann, Königin Martina und König Sören Sahling sowie Rita und Georg Kant Foto: bim
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

bim. Hittfeld. "Seit sieben Jahren schieße ich auf den Vogel, endlich hat es geklappt. Ich bin sehr glücklich", freute sich Sören Sahling (56) darüber, die neue Majestät des Schützenvereins Hittfeld und Umgegend geworden zu sein. Er holte den Vogel am Sonntag um 14.30 Uhr mit dem 496. Schuss von der Stange.
Dem Maschinenbautechniker zur Seite stehen seine Frau Martina sowie die ehemaligen Majestäten Helmut Dohrmann mit Christina und Georg Kant mit Rita, die Sören Sahling selbst in den Vorjahren als Adjutant begleitet hatte. "Wir haben vorher mit Helmut und Georg geübt", scherzte Sahling über seine "Bande", wie er die eingespielte Königscrew nennt.
"Als ich 2004 in den Verein eintrat - per Bierdeckelvertrag mit Helmut - war klar, dass ich König werden will", berichtete Sören Sahling. Er gehört auch dem Festausschuss des Vereins an und ist seit 2006 Vereins-Chronist. Der regionalgeschichtlich interessierte König ist außerdem aktiv im Heimatverein Hittfeld.
Dass er beim Schuss auf den Vogel ein ruhiges wie sicheres Händchen bewies, ist womöglich seinem zweiten Hobby zu verdanken. "Ich bin leidenschaftlicher Läufer und bin heute morgen Marathon gelaufen", erklärte Sören Sahling zu seinem rund 42 Kilometer langen Trainingslauf rund ums Horster Dreieck. Im Jahr 2010 nahm er am "Marathon de Sables" teil, dem berüchtigtsten Etappenlauf der Welt, bei dem die Teilnehmer in der marokkanischen Sahara 250 Kilometer zurücklegen - bei Temperaturen von mehr als 50 Grad mit 11,5 Kilo Gepäck auf dem Rücken. Insofern war Sören Sahlings Beiname schnell gefunden: "der Wüstenfuchs". Am 31. August will er am Fleestedter 24-Stunden-Lauf teilnehmen.
Weitere Ergebnisse
Das Vogelschießen: rechter Flügel und Schwanz: Fred Wiludda, Zepter und Reichsapfel: Otto Buschmann, Kopf: Bernd Bode, linker Flügel und Rumpf: Sören Sahling. Weitere Ergebnisse: Jungschützenkönig: Max Beyer, Kinderkönig: Ben Nagorny, Bürgerkönig: David Gottschalk.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.