Stiftung Friedenskirche Maschen: Kapital wächst nur langsam

Das Kuratorium der Stiftung (v. li.): Pastorin Sabine Bokies, Günter Effinger, Ingrid Neumann-Stender, Dr. Eckhardt Wohlers, Klaus Meier,  Eckhardt Schütt und Gero von Maydell
  • Das Kuratorium der Stiftung (v. li.): Pastorin Sabine Bokies, Günter Effinger, Ingrid Neumann-Stender, Dr. Eckhardt Wohlers, Klaus Meier, Eckhardt Schütt und Gero von Maydell
  • Foto: Wöhling
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Maschen. Auf ein finanziell eher durchwachsenes Jahr 2014 blickte die Stiftung Friedenskirche Maschen kürzlich auf ihrer Stiftungsversammlung zurück. Zum Ende des Jahres belief sich das Stiftungsvermögen auf rund 321.000 Euro, ein Anstieg um knapp 18.000 Euro. "Der Kapitalzuwachs war damit niedriger als in den vergangenen Jahren", so Dr. Eckhardt Wohlers, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung. Das sei insofern etwas enttäuschend, als dass sich die Stiftung die laufende Bonifizierungsrunde der Evangelischen Landeskirche Hannovers eigentlich als größere Motivation zum Stiften erhofft hatte.
Hintergrund: Unter dem Motto "Aus drei mach vier" legt die Landeskirche noch bis zum 30. Juni auf je drei gestiftete Euro einen Euro zusätzlich drauf. "Wer die Stiftung unterstützen möchte, sollte dies also bis Ende Juni tun, da die Zustiftung dann noch mehr Früchte trägt", so Wohlers.
Grundsätzlich entwickelten sich die Kapitalerträge der Stiftung trotz der niedrigen Zinsen erfreulich. In 2014 wurden Zinserträge in Höhe von knapp 9.400 Euro erzielt. Mit den Erträgen fördert die Stiftung seit Jahren die Arbeit der Kirchengemeinde mit Kindern und Jugendlichen sowie die Kirchenmusik. Im vergangenen Jahr flossen z.B. 3.500 Euro in die Unterstützung des neuen Jugendchores "You!Go". Das Stiftungskapital bleibt wie bei allen Stiftungen unberührt.
• Weitere Einnahmen erhofft sich die Stiftung in diesem Jahr u.a. durch zwei große Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte:
Die Bigband "SwingING" der TUHH spielt am Montag, 18. Mai, um 20 Uhr in der Schützenhalle Maschen. Karten für 12 Euro sind ab Ende April bei Stoffträume Zander und Papierwaren Köhnke in Maschen erhältlich.
Am 30. Mai organisiert die Stiftung von 14 bis 16 Uhr eine Stadtführung durch Hamburg-Wilhelmsburg. Treffpunkt ist an der S-Bahn-Station Wilhelmsburg. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.
Infos: http://www.stiftung-friedenskirche-maschen.de.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen