Herausragendes Engagement
Verein Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal spendet 110.000 Euro

Anette Kosakowski, Vorsitzende des Vereins Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal, zeigt den Spendenscheck
  • Anette Kosakowski, Vorsitzende des Vereins Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal, zeigt den Spendenscheck
  • Foto: Lennart Kosakowski
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Corona-Pandemie hat das großartige Engagement des renommierten Vereins nicht bremsen können ts. Maschen. Mit ihrem außergewöhnlichen Engagement haben die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal einen großartigen Erfolg erzielt. Obwohl der Verein wegen der Corona-Pandemie seine wichtigsten Spendenveranstaltungen absagen musste, ist es ihm gelungen, 110.000 Euro Spenden zur Unterstützung der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg zu sammeln.
Während einer Videokonferenz hat die 1. Vorsitzende Anette Kosakowski in einer symbolischen Übergabe den Scheck an den Vorsitzenden der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg, Dr. Holger Iversen, überreicht.

In diesem Jahr finanziert die Fördergemeinschaft mit der Großspende aus Seevetal drei Projekte: Zum einen kommt Geld der Kunsttherapie auf der Kinderkrebs-Station zugute. Beim kunsttherapeutischen Malen gewinnen die Kinder Abstand von ihrer Krankheit. Bei dem zweiten Projekt handelt es sich um den Sozialfonds, der Familien unterstützt, die aufgrund der Krebserkrankung ihres Kindes in finanzielle Not geraten. Mit dem dritten Projekt wird die Nachsorge-Sprechstunde "TIDE" berücksichtigt, die Kinder und Jugendliche nach abgeschlossener Krebstherapie optimal versorgt und ihre Rückkehr in den Alltag fördert.

Vor einem Jahr schien es nahezu aussichtslos, das Spendenaufkommen aus dem Vorjahr zu erreichen. Immerhin mussten die wichtigsten Spendenanlässe des Jahres, das war damals absehbar, wegen der Corona-Schutzbestimmungen ausgefallen: die Gala im Privathotel Lindtner in Hamburg-Heimfeld und der beliebte Adventsbasar in der Grundschule Horst. Weitere typische Spendenanlässe fielen weg: Dorffeste, Volksläufe oder Unternehmensfeiern, bei denen die ehrenamtlichen Helfer zum Beispiel mit dem Getränkeverkauf Geld für den guten Zweck einnehmen.

Der Vereinsvorstand und andere engagierte Mitglieder, rund zwölf ehrenamtliche Spendensammler, zeigten sich kämpferisch. Gemeinsam krempelten sie die Ärmel hoch, mobilisierten ihre Kontakte und riefen kurzerhand zu Geldspenden anstelle der obligatorischen Sachspenden für die Tombola auf. Der Plan ging auf. Viele Unternehmen, aber auch Privatpersonen, spendeten großzügig.
„Kinder sind sowieso schon die größten Verlierer im Kampf gegen Krebs. Sie dürfen nicht noch gegen COVID-19 den Kürzeren ziehen“, sagt 1. Vorsitzende Anette Kosakowski.

„Wir sind den Seevetalern zu großem Dank verpflichtet. Mit seinem Engagement trägt der Verein nicht nur zur Finanzierung unserer Projekte bei, sondern sorgt in der Öffentlichkeit für ein breites Verständnis für das wichtige Thema Krebs bei Kindern. Wir sind unendlich dankbar, so einen starken Partner an unserer Seite zu haben", erklärt Dr. Holger Iversen die Bedeutung des renommierten Seevetaler Vereins.

Seit dem Jahr 1976 steht die Elterninitiative der Grundschule Horst, aus der im Jahr 1997 der Verein Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal hervorgegangen ist, an der Seite der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg. Seit Bestehen konnten mit dem jährlich stattfindenden Adventsbasar sowie der Benefizspendengala insgesamt 1,9 Millionen Euro für das Kinderkrebs-Zentrum Hamburg gesammelt werden.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

15. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert sinkt weiter, doch die Zahl der Toten steigt

(ce). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg sinkt weiter - und zwar von 48,3 am Freitag auf 40,5 am heutigen Samstag, 15. Mai. Salzhausen hat mit 0,0 derzeit den niedrigsten, Hollenstedt mit 68,3 den höchsten Wert. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.443 (+10 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.131 (+32) wieder genesen. 201 aktive Fälle (-23) meldet der Landkreis für heute. Die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen ist gegenüber gestern um eine...

Panorama
An schönen Tagen genießt Peter Meyer die Ausfahrt mit seinem Morgan
5 Bilder

Liebhaber englischer Oldtimer
Peter "Banjo" Meyer ist passionierter Oldtimer-Fan / Englische Fahrzeuge faszinieren ihn

Peter "Banjo" Meyer aus Seevetal stand 60 Jahre lang mit vielen bekannten Jazzmusikern auf internationalen Bühnen. Aus gesundheitlichen Gründen verabschiedete er sich vom aktiven Musizieren. Nun pflegt er sein Hobby: das Fahren von englischen Oldtimern. In den 1960er Jahren war Peter Meyer als Rennfahrer aktiv und nahm erfolgreich in Europa an Rennveranstaltungen teil. Zwei große Leidenschaften bestimmen das Leben von Peter "Banjo" Meyer: Musik und Oldtimer. Er blickt auf 60 Jahre als Musiker...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen