50-Jahr-Feier
Vereine in Seevetal haben bisher 18.080 Euro Kostenzuschuss beantragt

Sie präsentierten in der Bücherei in Meckelfeld das Programm der 50-Jahr-Feier der Gemeinde Seevetal (v. li.): Luisa Albermann (Auszubildende), Veranstaltungsmanager Sebastian Gey, Büchereileiterin Gabriele Maidorn, Bürgermeisterin Emily Weede und Gemeindesprecherin Svenja Riebau
  • Sie präsentierten in der Bücherei in Meckelfeld das Programm der 50-Jahr-Feier der Gemeinde Seevetal (v. li.): Luisa Albermann (Auszubildende), Veranstaltungsmanager Sebastian Gey, Büchereileiterin Gabriele Maidorn, Bürgermeisterin Emily Weede und Gemeindesprecherin Svenja Riebau
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Seevetal. Die Ehrenamtlichen in Seevetaler Vereinen zögern, zu weit in die Zukunft hinaus zu planen. Zwei Jahre Corona-Pandemie mit ihren Unwägbarkeiten haben ihre Spuren hinterlassen. Um Planungssicherheit zu geben, unterstützt die Gemeinde Seevetal mit insgesamt 40.000 Euro Vereine und Initiativen, die sich an der Feier zum 50-jährigen Bestehen beteiligen. Insgesamt 18.080 Euro Kostenzuschüsse hat die Gemeinde bislang gewährt, berichtete Seevetals Veranstaltungsmanager Sebastian Gey am heutigen Freitag in der Gemeindebücherei in einem Pressegespräch zur Vorstellung des Festprogramms.

In 23 Fällen haben bislang Vereine und Initiativen Zuschüsse beantragt. Darunter sind das Projekt "Kastenjäger" des Präventionsrates Seevetal, bei dem Bürger Verteilerkästen entlang der Straßen  künstlerisch gestalten und das Ortsbild verschönern, oder ein 50-Kilometer-Schwimmen, eine Idee der DLRG, die im Jubiläumsjahr Premiere haben wird. Einen Zuschuss erhält auch die Idee des Vereins "WIR in Ramelsloh", einen früheren Kaugummiautomaten so umzurüsten, dass Menschen daraus Saatgut ziehen können.

Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede (CDU) rief Vereine und einzelne Einwohner und Einwohnerinnen auf, sich mit Ideen an der Jubiläumsfeier der Gemeinde Seevetal zu beteiligen und Zuschüsse zu beantragen. "Wir wollen Impulse für Kultur und Gemeinschaft setzen", sagte Sebastian Gey. 

Die Gebietsreform im Jahr 1972 in Niedersachsen bringt mit sich, dass in diesem Jahr viele Städte und Gemeinden das 50-jährige Bestehen feiern. Keine Kommune im Landkreis Harburg begeht das Jubiläum größer als die Gemeinde Seevetal. Mehr als 155.000 Euro Budget hat der Gemeinderat bewilligt. 

Den Grund erklärt Bürgermeisterin Emily Weede (CDU) mit der besonderen Geschichte der Gemeinde: 19 selbstständige Gemeinden mit jeweils eigenen Identitäten haben sich damals unter dem Namen Seevetal zusammengeschlossen. "Die ersten Jahre waren schwierig und geprägt von Konkurrenzdenken." Zwei Wochen vor Inkrafttreten der Gebietsreform sei in der Landeshauptstadt Hannover erst entschieden worden, dass es die Gemeinde Seevetal geben soll. Deshalb wolle Seevetal seinen in den 50 Jahren entwickelten Gemeinschaftssinn zelebrieren.

Besonders einige zentrale Veranstaltungen im Festprogramm sollen die Bevölkerung aus 19 Ortsteilen zusammenschweißen:

Beim Seevetaler Kultur-Festival (Samstag, 23. April, und Sonntag, 24. April) inspirieren Künstler in Workshops zu Musik, Schauspiel, Handarbeit, Kunst und Literatur und feiern am Abend eine Party.

"SeeVital" (21. Mai bis 26. Juni) treibt die Bevölkerung zu Sport und gesunder Lebensweise an - mit 50-Kilometer-Dauerschwimmen, Volkslauf, Stadtradeln und Fahrrad-Zeitreise.

Pfeiler des Festwochenendes vom 1. bis 3. Juli sind ein Festakt (Freitag, 1. Juli) mit Präsentation einer 500 Seiten starken Chronik, das Sommerfest der Tagesstätte Haus Huckfeld (Samstag, 2. Juli) und die Feier zum hundertjährigen Jubiläum des Schützenvereins Maschen (Sonntag, 3. Juli).

Die Uraufführung des Seevetal-Musicals mit dem Titel "Alles fließt" am 30. September mit weiteren Aufführungen bis 9. Oktober.

Die Premiere der 1. Seevetaler Lesetage (17. bis 19. November) bringt Autorenlesungen und andere Inspiration zum Lesen.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.