Im Wahlkreis des Verkehrsministers sind drei Bahnhöfe nicht stufenfrei
Barrierefrei zur Bahn? Nicht in Seevetal

Bahnhof Meckelfeld: 40 Stufen müssen Fahrgäste zu den Gleisen überwinden
2Bilder
  • Bahnhof Meckelfeld: 40 Stufen müssen Fahrgäste zu den Gleisen überwinden
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Tamara Westphal

ts. Seevetal. Rund 92,5 Prozent der Bahnsteige in Niedersachsen sind laut einer Auswertung des Bundesverkehrsministeriums barrierefrei. Das bedeutet Platz drei in Deutschland, im Bundesdurchschnitt sind es nur 83,5 Prozent, teilte das niedersächsische Wirtschafts- und Verkehrsministerium mit. "Niedersachsen ist bei der Barrierefreiheit von Bahnstationen bereits auf einem sehr guten Weg. Die Förderprogramme der vergangenen Jahre zahlen sich aus", sagt Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU).
Pikant: Ausgerechnet an gleich drei Bahnhöfen im Wahlkreis des Wirtschafts- und Verkehrsministers können Fahrgäste nicht stufenfrei zu den Bahnsteigen gelangen.
Das soll sich in den nächsten Jahren ändern. Vorgesehen sei, die Bahnhöfe Maschen, Meckelfeld und Hittfeld barrierefrei auszubauen, teilte Ministeriumssprecher Christoph Ricking dem WOCHENBLATT mit.
Die Modernisierung des Bahnhofs Meckelfeld sei nach derzeitigem Stand für das Jahr 2022 vorgesehen. Die Haltestelle gilt als besonders schäbig und stand in den vergangenen Jahren regelmäßig bei Fahrgästen und Ortspolitikern in der Kritik. Geplant ist der Umbau oder Neubau des Treppenhauses und der Einbau von Fahrstühlen. Die Bahnsteige eins und zwei sowie das Dach und die Beleuchtung werden erneuert. Zudem erhält der Bahnhof eine Videoüberwachung zum Schutz vor Vandalismus, das war ein Wunsch des Ortsrates Meckelfeld.
Am Bahnhof Hittfeld soll der barrierefreie Umbau voraussichtlich im Jahr 2025 erfolgen. Wann der Bahnhof Maschen barrierefrei wird, ist noch offen. Der Bauherr Deutsche Bahn habe noch keine Entscheidung getroffen.
In Niedersachsen sind 594 von 642 Bahnsteigen stufenfrei zu erreichen. In den nächsten Jahren sieht das Bahnhofsmodernisierungsprogramm "Niedersachsen ist am Zug III" den Umbau von 40 Bahnhöfen vor. Die Kosten: 147 Millionen Euro. Zusätzliche 19 Bahnhöfe in Niedersachsen will der Bund mit Hilfe seines Zukunftsinvestitionsprogramms bei finanzieller Beteiligung des Landes barrierefrei ausbauen. In diesem Jahr ist der Umbau von insgesamt acht Bahnhöfen aus beiden Programmen vorgesehen.

Bahnhof Meckelfeld: 40 Stufen müssen Fahrgäste zu den Gleisen überwinden
Ausgerechnet an gleich drei Bahnhöfen im Wahlkreis des Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) können Fahrgäste nicht stufenfrei zu den Bahnsteigen gelangen
Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen