alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Meckelfeld
Eine Gruppe albanischer Teenager fällt in der Schule und im Jugendzentrum auf

Anke Nobis, Geschäftsführerin der Reso-Fabrik
  • Anke Nobis, Geschäftsführerin der Reso-Fabrik
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Seevetal. Zwei Fälle von religiös begründeter Radikalisierung in Meckelfeld wurden jetzt im Ausschuss für Schule und Familie des Seevetaler Gemeinderats bekannt. Eine Jugendsozialarbeiterin des Vereins Reso-Fabrik berichtete von einer Gruppe Mädchen und Jungen albanischer Herkunft, denen sie Hilfe anbietet. Eltern der Mädchen seien überrascht und besorgt, weil ihre Töchter sich plötzlich "extrem muslimisch" verhielten.
So würden die Mädchen die Absicht äußern, nach Albanien ziehen zu wollen, obwohl sie dort niemanden kennen. "Sie sind zwischen zwei Kulturen gefangen, fallen in der Schule und im Jugendzentrum auf. Die Mitglieder der Gruppe üben untereinander Druck aus", sagte die Jugendsozialarbeiterin. Weil Vertrauen die wichtigste Grundlage für ihre Arbeit sei, möchte sie namentlich in der Zeitung nicht genannt werden.
Geschäftsführerin Anke Nobis und die Jugendsozialarbeiterin berichteten den Mitgliedern des Familienausschusses über die Tätigkeit der Reso-Fabrik in Seevetal. Die Sozialarbeiter kümmerten sich um Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 21 Jahren, die benachteiligt seien, sagte Anke Nobis.
Die Geschäftsführerin nannte noch in knapper Form den Fall einer Jugendlichen aus Meckelfeld, die zwangsverheiratet worden sei. Das Mädchen habe in einem "unbeobachteten Moment" über ein soziales Netzwerk im Internet Kontakt aufgenommen. Wann sich der Fall ereignete und ob die Mitarbeiter der Reso-Fabrik helfen konnten, sagte Anke Nobis nicht. Die Mitglieder des Schul- und Familienausschusses gingen in öffentlicher Sitzung auch nicht weiter darauf ein.
Die “Reso-Fabrik” ist ein privater, gemeinnnützig anerkannter Verein. Er wurde 1982 von Sozialarbeitern, Juristen, Schöffen des örtlichen Amtsgerichts und engagierten Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Eine historische Maschinenfabrik, vom Verein erworben und überwiegend mit Arbeitsprojekten renoviert, gab dem Verein seinen Namen. “Reso” wurde schließlich dem Begriff Resozialisierung entliehen. Die erste Anlaufstelle des Vereins befand sich in der Lüneburger Straße in Winsen. Seit 1987 ist der Sitz des Vereins ein umgebautes Fabrikgebäude in Winsen. Heute betreibt der Verein mehrere Außenstellen und beschäftigt insgesamt über 40 Mitarbeiter.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen