++ A K T U E L L ++

Bauen im Landkreis Harburg wird teurer als gedacht

Alter Zirkusplatz
Meckelfeld: 29 Seniorenwohnungen und Tagespflege geplant

So werden die drei Gebäude des zweiten Bauabschnitts im Quartier "Alter Zirkusplatz" 
in Meckelfeld aussehen Foto: Am Felde Projekt GmbH
2Bilder
  • So werden die drei Gebäude des zweiten Bauabschnitts im Quartier "Alter Zirkusplatz"
    in Meckelfeld aussehen Foto: Am Felde Projekt GmbH
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Meckelfeld. Das neue Quartier mit dem Namen "Alter Zirkusplatz" in Meckelfeld wächst: Die Bauherrin "Am Felde Projekt GmbH", ein Unternehmen der Schröder-Gruppe mit Sitz in Winsen, plant in einem zweiten Bauabschnitt zusätzliche 29 Wohnungen für Senioren und eine Tagespflege für 18 Gäste.
Zurzeit entstehen im ersten Bauabschnitt 50 Seniorenwohnungen. Die ersten Bewohner werden voraussichtlich Ende des Jahres einziehen.
Der Ortsrat Meckelfeld nahm das Bauvorhaben zustimmend zur Kenntnis - allerdings kam erstmals auch Kritik an der Verdichtung im Quartier auf: Ihm erscheine der Baukörper als zu massiv, sagte Jan-Hinrich Sahling (CDU).
Laut Projektleiterin Gudrun Fütterer sei die Nachfrage groß. "Wir haben 200 Mietanträge für das Quartier", sagte sie bei der Präsentation im Ortsrat. Im zweiten Bauabschnitt seien mehr Dreizimmerwohnungen als im ersten Bauabschnitt vorgesehen. Entstehen soll eine Tiefgarage mit 27 Stellplätzen. Die drei geplanten Gebäude in zeitgemäßer Bauweise werden die Namen berühmter Clowns tragen - eine Reminiszenz an die Geschichte des Grundstücks als Zeltplatz von Zirkusunternehmen. Baubeginn soll im ersten Quartal 2021 sein.
Ein dritter Bauabschnitt ist bereits im Gespräch. Eine zu starke Verdichtung im Quartier befürchtet Seevetals Bauamtsleiter Gerd Rexrodt offenbar nicht: "Wir werden eine Lösung anstreben", sagte er im Ortsrat, "die für Meckelfeld verträglich ist."

So werden die drei Gebäude des zweiten Bauabschnitts im Quartier "Alter Zirkusplatz" 
in Meckelfeld aussehen Foto: Am Felde Projekt GmbH
Grüne Oase: Auf der Baustelle "Alter Zirkusplatz" hat die Natur einen Erd- und Steinhaufen erobert
Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen