Seevetal: Ersatz für ortsbildprägende Bäume

Im Rahmen des Baumkontrollkatasters mussten in Seevetal viele Bäume gefällt werden. Einige von ihnen will die Gemeinde ersetzen
  • Im Rahmen des Baumkontrollkatasters mussten in Seevetal viele Bäume gefällt werden. Einige von ihnen will die Gemeinde ersetzen
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Seevetal. Auch wenn die Baumfällmaßnahmen in Seevetal im Rahmen des Baumkontrollkatasters in diesem Frühjahr auf viel Verständnis bei den Bürgern stießen: Es gibt viele, die den Verlust der teils stattlichen Bäume bedauern. Im Umwelt- und Planungsausschuss hatten die Grünen vor einiger Zeit angeregt, Ersatzpflanzungen für alle gefällten ortsbildprägenden Bäume vorzunehmen. Dagegen sprachen jedoch nicht nur finanzielle Gründe. "Nicht überall, wo jetzt Bäume gefällt werden, ist ein Ersatz möglich. Häufig lassen das der Untergrund oder andere Standortfragen nicht zu", so Pia Utermöhlen, Leiterin des Umweltreferats, in der damaligen Sitzung.
Jetzt hat die Verwaltung einen Kompromiss erarbeitet, der vom Umwelt- und Planungsausschuss einstimmig abgesegnet wurde. Ersatzpflanzungen für ortsbildprägende Bäume sollen vorgenommen werden, aber nur dort, wo sich der langfristige Erhalt des Baumes sicherstellen lässt und somit überhaupt wieder ein ortsbildprägender Baum entstehen kann. Für das kommende Jahr sollen zunächst einmal 20.000 Euro für diese Maßnahme in den Haushalt eingestellt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen