SPD: Kommunale Wohnungsbaugesellschaft ist gut durchdacht

"Die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft ist der richtige Weg", sagt Tobias Handtke
  • "Die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft ist der richtige Weg", sagt Tobias Handtke
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Landkreis. Für die SPD-Kreistagsfraktion ist die Gründung einer Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg der richtige und wichtige Schritt gegen rasant steigende Mieten. Die Kommunalpolitik müsse Verantwortung zeigen und endlich Taten folgen lassen, statt nur hohe Mieten zu beklagen. "Wir sind dazu bereit.“ Das bekräftigten der Fraktionsvorsitzende Tobias Handtke und der stellvertretende Landrat Uwe Harden jetzt auf der Klausurtagung der SPD-Kreistagsfraktion.
Die Kritik der Gruppe FDP/Freie Wähler an der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft können die Sozialdemokraten nicht nachvollziehen. „Abgesehen davon, dass es in Niedersachsen über dreißig kommunale Wohnungsbaugesellschaften gibt, die z.T. seit Jahrzehnten überaus erfolgreich arbeiten und dafür mitverantwortlich sind, dass es mehr preisgünstige Wohnungen gibt, als im Hamburger Stadtrand, tragen auch die Argumente nicht, die die Gruppe FDP/Freie Wähler anführt,“ so Harden. Die Rücklagenquote sei, anders als FDP und Freie Wähler kritisieren, solide gerechnet, der angenommene Leerstand entspreche den Vorgaben für wohnungswirtschaftliche Berechnungen und sei ebenfalls nicht zu niedrig. Auch die Ausführungen von FDP und Freien Wählern zu den Grundstückskosten seien nicht nachvollziehbar.
„Verluste der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft sind weder zu erwarten noch zu befürchten. Gegenüber früheren Annahmen hat sich die Wirtschaftlichkeit für öffentlich geförderte Wohnungen sogar verbessert. Die Landesregierung gibt jetzt tatsächliche Zuschüsse, und das hilft uns,“ so Tobias Handtke und weist die Kritik der Gruppe FDP/Freie Wähler zurück. Der "freie" Wohnungsmarkt könne die Probleme einkommensschwacher Mieter nicht lösen.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.