Teich in Ohlendorf soll neu gestaltet werden

Ortsbrandmeister Gustav Lüllau steht an dem früheren Löschteich am Feuerwehrgerätehaus in Ohlendorf
  • Ortsbrandmeister Gustav Lüllau steht an dem früheren Löschteich am Feuerwehrgerätehaus in Ohlendorf
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Ein Dorfmittelpunkt soll entstehen. Der Ortsrat lehnt aber ein Zuschütten des Gewässers wegen der zu hohen Kosten ab

ts. Ohlendorf. Der Teich am Feuerwehrhaus in Ohlendorf soll neu gestaltet und zu einem Dorfmittelpunkt entwickelt werden. Dabei sollten auch zusätzliche Parkplätze für Feuerwehrleute, die zu Einsätzen anrücken, geschaffen werden. Diesen Wunsch richtete jetzt der Ortsrat Ramelsloh/Ohlendorf/Holtorfsloh an die Gemeindeverwaltung Seevetal. Aus dem Vorschlag der Freiwilligen Feuerwehr Ohlendorf, den früheren Löschteich zuzuschütten und einen Dorfplatz zu schaffen, wird aber wegen zu hoher Kosten nichts.
Nach Auskunft der Gemeindeverwaltung würde allein die Umwandlung des Gewässers an der Straße "An den Teichen" in eine befestigte Fläche Kosten in Höhe von 600.000 Euro verursachen. Grund: Der frühere Feuerlöschteich erfüllt die notwendige Funktion der Regenwasserentschlammung und als Ersatz musste ein etwa 770 Meter langer Kanal gebaut werden. Das berichtete Ortsbürgermeister Norbert Wilezich (CDU) im Ortsrat, der im Feuerwehrhaus in Ohlendorf zusammengekommen war.
Außerdem spiele der Teich bei der Regenrückhaltung eine Rolle und schaffe ein Kleinklima für Bienen und andere Kleintiere. Mit der Initiative "Seevetal summt" will die Gemeinde zusätzlichen Lebensraum für Insekten schaffen. Ein Verschwinden des Sees würde dem entgegenstehen.
Ohlendorfs Ortsbrandmeister Gustav Lüllau hatte vorgeschlagen, den Teich zuzuschütten und die Fläche mit Büschen, Sitzbänken und gepflasterten Flächen zu gestalten. Bei Einsätzen könnten die Feuerwehrleute auf dem Gelände ihre Fahrzeuge abstellen. Wenn sie zu Einsätzen eilten, fänden sie "teilweise schwer einen Parkplatz", sagte er. Gustav Lüllaus wies auf auch den schlechten Zustand des Zauns um den Teich hin. Er sei marode und entspreche nicht mehr dem Sicherheitsstandard. Anwohner würden sich zudem über den Springbrunnen beschweren. Der Betrieb sei nachts zu laut.
Wegen der hohen Kosten folgen die Fraktionen im Ortsrat dem Vorschlag der Feuerwehr nicht. Ein Zuschütten des Teichs sei deshalb undenkbar, sagte Jan Eckel (SPD). Ähnlich äußerte sich Mathias Mollenhauer (CDU).
Dennoch hält der Ortsrat die Initiative der Feuerwehr zu einem Dorfplatz an dem Teich für richtig. Die Gemeinde solle Vorschläge unterbreiten, wie das Gelände hübscher gestaltet werden könne. Das hat der Ortsrat beschlossen. Lars Teschke (Grüne) schlug vor, Schritttempo in den Straßen rund um den am einzuführen, um Aufenthaltsqualität zu erzeugen. Zudem solle die Gemeinde die Umzäunung prüfen und die Parkmöglichkeiten für Feuerwehrleute im Einsatz bewerten.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

16. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert sinkt leicht weiter

(ce). Im Landkreis Harburg sinkt der Inzidenzwert nach wie vor weiter - und zwar von 40,5 am Samstag auf 39,7 am heutigen Sonntag, 16. Mai. Salzhausen hat mit 0,0 derzeit den niedrigsten, Hollenstedt mit 68,3 den höchsten Wert. Seit Ausbruch der Pandemie waren insgesamt 6.444 (+1 im Vergleich zum Vortag) Menschen an dem Virus erkrankt, davon sind 6.144 (+13) wieder genesen. 189 aktive Fälle (-12) meldet der Landkreis für heute. Die Zahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen ist gegenüber...

Panorama
Hier wird viel zu schnell gefahren, sind sich Sandra Lang mit Sohn Fiete(v.li.), Hildegard Büther und Markus Lang einig

Betroffene Bürger in Nindorf fordern: Es muss Schluss sein mit der Raserei
„Diese Straße gleicht einer Schnellstraße“

ig. Drochtersen. „Hier mit einem Kinderwagen die Straße zu überqueren, um auf den Fahrradeweg zu gelangen, ist schwierig und gefährlich“, schimpft Sandra Lang aus Drochtersen. Das gilt auch, wenn sie mit ihrem Auto aus der Ausfahrt von ihrem Grundstück fährt. Auch werde sie häufig angehupt, wenn sie abbremst, um in die eigene Einfahrt zu gelangen. „Oder man wird hupend überholt, weil man 50 km/h einhält.“ Auch Nachbarin Hildegard Büther ist sauer. Sie muss einen Rollstuhl benutzen und hat...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen