++ Neueste Meldung ++

Britische Corona-Mutation im Landkreis Stade entdeckt

Vergabe von Fördergeldern: Abschied vom Gießkannenprinzip

kb. Fleestedt/Maschen. Wie soll die Vergabe von Fördermitteln geregelt werden? Dieses Problem beschäftigt derzeit sowohl den Ortsrat Maschen wie auch den Ortsrat Fleestedt - wenn auch in unterschiedlichen Bereichen. In Fleestedt war es FDP-Ratsmitglied Jens Schnügger, der kürzlich gegen die bisherige Methode, Fördermittel für Senioren immer an dieselben Empfänger auszuzahlen, stimmte. In Maschen beschäftigt Stefanie Gildemeister-Fuchs von der CDU das gleiche Problem - allerdings im Bereich der Vereinsförderung.
„Zukünftig sollen alle, die Fördermittel erhalten wollen, diese auch beantragen“, fordert Schnügger.  Seine Begründung: „Wenn durch den demographischen Wandel die Zahl der zu betreuenden Senioren zunimmt, müssen auch andere Anbieter die Möglichkeit haben, eigene Betreuungsprogramme zu entwickeln.“ Insgesamt stehen dem Ortsrat Fleestedt 12.300 Euro an Zuschüssen zur Verfügung, diese flossen in der Vergangenheit u.a. an das DRK, die Kirchengemeinden und Seniorengruppen. Schnügger lobt zwar die gute Seniorenarbeit in der Gemeinde, „aber die Mittel dürfen trotzdem nicht nur nach dem Prinzip 'weiter so' vergeben werden .“
Ein Weitermachen nach dem „Prinzip Gießkanne“ will auch Stefanie Gildemeister-Fuchs verhindern. „Wir haben angeregt, das Vergabeverfahren zu überarbeiten. In der Vergangenheit lagen fast keine Anträge auf Fördermittel vor, wenn es welche gab, konnte man sie teilweise nicht einmal eindeutig zuordnen. Auf der anderen Seite gab es aber auch sehr klar formulierte Anträge, z.B. der Schützen, bei denen auch deutlich wurde, wofür das Geld ausgegeben werden soll“, beschreibt Gildemeister-Fuchs die Situation. „Wenn wir einfach die Gießkanne ausschütten und alle Vereine - egal ob ein Antrag vorliegt oder nicht - mit 100 oder 200 Euro bedenken, dann ist das weder ziel führend, noch gerecht.“ Insgesamt hat der Ortsrat 4.000 Euro für die Vereinsförderung zu vergeben. „Wir wollen, dass das auf einer Basis von Transparenz und Fairness geschieht“, so Gildemeister-Fuchs.
In beiden Ortsräten kam es rund um das Thema zu lebhaft geführten Diskussionen - die in Kürze fortgeführt werden müssen. In Maschen fehlt noch der Beschluss für das neue Vergabeverfahren, das in einer Arbeitsgruppe erarbeitet wurde und u.a. die Notwendigkeit eines, bis zu einem bestimmten Zeitpunktes vorliegenden, formlosen Antrags vorsieht. In Fleestedt soll das Thema noch einmal zur Beratungauf die Tagesordnung gesetzt werden.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Service

Die meisten Neuinfektionen hat Stade
Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Sechs Kommunen über der 1.000er-Marke

(jd). Die Hansestadt Stade verzeichnet nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Johannisheim derzeit kreisweit den höchsten Anstieg bei den Fallzahlen. In den  vergangenen zehn Tage sind 90 Personen positiv auf den Coronavirus getestet worden. Buxtehude, das den zweithöchsten Wert hat, kommt in diesem Zeitraum lediglich auf 36 positive Tests. An dritter Stelle in Bezug die Zunahme der Corona-Fälle steht Harsefeld. In der Geestkommune sind innerhalb von zehn Tagen 26 neue Fälle hinzugekommen. Grund...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama
2 Bilder

Aktuelle Zahlen vom 26. Januar / Impftermine frühestens Anfang Februar
Corona im Landkreis Harburg: Zwei Menschen sind gestorben

(ts).  Zwei weitere Menschen sind mit oder am COVID-19-Erreger gestorben, gab der Landkreis Harburg am Dienstag, 26. Januar, bekannt. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammen die Verstorbenen aus dem Städten Buchholz und Winsen. Insgesamt sind damit 64 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Landkreis Harburg gestorben. Impfstofflieferungen des Landes Niedersachsen an den Landkreis Harburg reichen derzeit nicht aus, um zeitnah Impftermine vergeben zu können, teilte die Kreisverwaltung...

Panorama
Nach der Sprengung: Elke Preuß (57) und ihr Mann Hans-Georg (62) haben Angst, dass bald noch Schlimmeres passiert
4 Bilder

"Klein-Chicago" statt Dorfidylle
Familie Preuß aus Hollenbeck ist den Krawall in ihrer Nachbarschaft leid

jab. Hollenbeck. Hollenbeck gilt als beschauliches Dörfchen. Aufmerksamkeit erregt die Ortschaft im Allgemeinen durch ihre gut funktionierende Dorfgemeinschaft und den Zusammenhalt, wie zuletzt, als es um die Sanierung des Friedhofs ging. Doch der Schein trügt: Auch hier ist nicht alles harmonisch. "Wir halten den Terror kaum noch aus", sagt Elke Preuß. Den "Terror", den Preuß meint, sollen seit nunmehr drei Jahren Jugendliche verbreiten, die ihre Zerstörungswut und Aggressionen vor allem in...

Politik
Ursula Cabarta y Diaz  (SPD)
2 Bilder

Ortsumfahrung Luhdorf und Pattensen
Ein "Millionengrab" ist vorerst verhindert

bim. Seevetal. Nach mehr als zehn Jahren kontroverser Diskussionen und bisher verursachten Kosten von geschätzt mehr als einer Million Euro wurden jetzt die weiteren Planungen für eine Ortsumfahrung von Luhdorf und Pattensen gestoppt. Mit 32 Stimmen beschloss der Kreistag den entsprechenden Antrag von SPD, Grüne/Linke und Freie Wähler/Unabhängige - gegen 26 Stimmen von CDU, Wählergemeinschaft und FDP sowie von Landrat Rainer Rempe. Beschlossen wurde damit auch, dass der Landkreis sein Mitwirken...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen