alt-text

++ A K T U E L L ++

Hospitalisierung steigt - Seitwärtsbewegung bei Sieben-Tage-Inzidenz

Gemeinde, DRK und Johanniter laden ein
Infoabend zu Möglichkeiten der Ukraine-Hilfe in der Burg Seevetal

ce. Hittfeld. "Wie kann ich konkret den ukrainischen Flüchtlingen hier vor Ort helfen?", "An wen kann ich mich wenden, wenn ich mich für Fahrdienste zur Verfügung stelle?" - solche und viele andere Anfragen erreichen die Gemeinde Seevetal und die örtlichen Hilfseinrichtungen täglich. Es gibt eine enorme Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung. Diese soll jetzt besser abgestimmt werden. Zusammen mit dem DRK und den Johannitern lädt die Gemeinde daher am kommenden Dienstag, 5. April, um 18 Uhr zu einer Infoveranstaltung in der Hittfelder Burg Seevetal (Am Göhlenbach 11) ein. Hier sind alle Interessierten willkommen, die auf vielfältige Art ihre Hilfe anbieten wollen. Gesucht werden Menschen für Fahrdienste, für die Begleitung von Behördengängen, für Übersetzertätigkeiten und vieles mehr.
Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede freut sich zusammen mit den Hilfsorganisationen über möglichst viele Teilnehmer. Es gelten die 2G-Regelungen.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.