Projekt der Johanniter: Bücherhunde sollen Spaß am Lesen wecken

Ob das Buch gefällt? Bücherhund Roberta im Einsatz
  • Ob das Buch gefällt? Bücherhund Roberta im Einsatz
  • Foto: Johanniter
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Landkreis. Keine Lust zum Lesen, Konzentrationsschwierigkeiten, Leseschwäche oder Rechtsschreibprobleme: Viele Eltern sehen sich nach der Einschulung ihres Kindes mit diesen Herausforderungen konfrontiert und müssen nach spezieller Hilfe suchen. Um genau diese Zielgruppe zu unterstützen, haben die Harburger Johanniter das Projekt „Hunde im Leseeinsatz“ ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projektes sammeln Kinder von sieben bis 16 Jahren Lesekompetenz, indem sie einem speziell ausgebildeten "Bücherhund" laut Vorlesen.
„Es ist bekannt, dass Kinder ihre Leseschwäche schneller überwinden, je früher sie gefördert werden. Dabei sind Ermutigung, Geduld und eine individuelle Hilfe essenziell“, so Harmine Dörflein, Leiterin des Projekts.
Die Kinder treffen sich alleine oder in Kleingruppen mit den Helfern und ihren Tieren in einer geschützten Umgebung. Die Übungszeiten und Wochentage werden flexibel und individuell mit den Eltern abgestimmt. Die kostenlose Leseförderung besteht aus sechs Lerneinheiten von jeweils 45 Minuten, die bei Bedarf verlängert werden können. Die Einsätze finden je nach Absprache im Johanniter-Ortsverband Buchholz (Rütgersstr. 3), in Gemeindehäusern oder in Büchereien statt.
„Ein Hund bewertet die Leseleistung der Kinder nicht und ermöglicht dadurch angstfreies Üben. Unsere Bücherhunde helfen Kindern, die keine oder nur wenige Erfahrungen mit Büchern sammeln konnten, ihre Lesefähigkeit zu verbessern, bessere Noten in der Schule zu erzielen und auch eine positive Beziehung den Vierbeinern gegenüber zu gewinnen“, so Dörflein. Das Projekt hat als weitere Ziele die Sozialkompetenz der Kinder zu erweitern und den richtigen Umgang mit Hunden beizubringen. Über eine kleine Spende, die den Vierbeinern zugutekommt, würden sich die Helfer sehr freuen.
Interessierten Eltern steht Harmine Dörflein, Leiterin des Projekts „Hunde im Leseeinsatz“, für weitere Informationen und Terminfindung unter Tel. 0173 - 5198935 oder per E-Mail an harmine.doerflein@johanniter.de gerne zur Verfügung.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.