Besondere Ehrung für MTV Moisburg

Der Vorstand des Kreis-Jugendausschusses (vorne v.l.): Silke Dosdall, Susanne Frobel-Werner, und (hintere Reihe v.l.): Ralph Estorf, Jan-Steffen Benthack, Finn Tiedemann und Oliver Ahsendorf
  • Der Vorstand des Kreis-Jugendausschusses (vorne v.l.): Silke Dosdall, Susanne Frobel-Werner, und (hintere Reihe v.l.): Ralph Estorf, Jan-Steffen Benthack, Finn Tiedemann und Oliver Ahsendorf
  • Foto: Koenecke
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TISCHTENNIS: Die Kreismeisterschaften 2019 sollen in Stelle ausgetragen werden

(cc). Auf dem 42. Kreis-Jugendverbandstag des Tischtennis-Kreisverbandes Harburg-Land, der im Sportzentrum Seevetal in Fleestedt durchgeführt wurde, gab es für den MTV Moisburg mit der Verleihung der „Werner-Mohr-Plakette“ eine besondere Ehrung. Die Auszeichnung für gute Jugendarbeit im Verein nahm Klaus-Dieter Lohmann für den MTV entgegen.
Bei der Jahrestagung wartete eine lange Tagesordnung auf die Delegierten aus den Sportvereinen. Zu Beginn begrüßte Kreis-Jugendwart Oliver Ahsendorf Fleestedts Ortsbürgermeisterin Berit Rothe, die auch Vize-Vorsitzende des TuS Fleestedt ist, und aus dem Tischtennis-Kreisvorstand den Vorsitzenden Mark Worthmann, und Schatzmeister Bernd Meinel.
Im Jahresrückblick schauten die Delegierten auf viele Veränderungen im Kreisverband zurück: „Die Strafgelder bei falscher Teamaufstellung sind angestiegen“, berichtete Jan-Steffen Benthack, der zuvor die Mannschaftsmeister der zurückliegenden Saison ehrte. Positiv wurde hervorgehoben, dass der Kreisverband Harburg-Land in der abgelaufenen Spielzeit als einziger von elf Kreisverbänden im Bezirk Lüneburg eine Mädchenstaffel im Spielbetrieb hatte, die es auch in der kommenden Saison geben wird. Die Zahl der Mannschaften im Pokalspielbetrieb ist sogar von 35 auf 46 gestiegen. „129 Aktive haben bei den Kreismeisterschaften teilgenommen. Das ist ein echter Topwert“, hob Finn Tiedemann hervor: „Auch die separat durchgeführten Trostrunden fanden viel Anklang.“ Bei den Kreisranglistenturnieren waren insgesamt 94 Teilnehmern am Start. Außerdem wurden im Rahmen der Tischtennis-Mini-Meisterschaften acht Ortsentscheide, anstatt der bisherigen sechs durchgeführt.
Beim Ausblick auf die Saison 2019/2020 wurde berichtet, dass das Kreiskadertraining unter der Leitung Robert Weemhoff, aus Zeitgründen des Übungsleiters nach Übungstagen und Teilnehmern halbiert werden muss. Außerdem werden die Staffelmeister zukünftig keine Pokale mehr bekommen, sondern Plaketten für die Spieler. Der Wettbewerb um den „Bubi-Pokal“ soll allerdings wieder ausgetragen werden. Die Schüler- und Jugend-Kreismeisterschaften werden voraussichtlich am 28. und 29. September in Stelle stattfinden.
Der Jugendausschuss geht fast unverändert in die kommenden zwei Jahre. Neben dem Kreisjugendwart Oliver Ahsendorf, der seit vier Jahren im Amt ist, wurden auch Jan-Steffen Benthack (Punktspielbeauftragter), Ralph Estorf (Pokalbeauftragter) und Finn Tiedemann als stellvertretender Jugendwart (kommissarisch im Amt) einstimmig wiedergewählt. Auf dem Posten der Mini-Beauftragen gab es einen Wechsel: Neu ist Silke Dosdall, die die Nachfolge von Susanne Frobel-Werner antritt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen