BFC-Frauen behaupten Tabellenführung

In diesem Laufduell ist Paula-Marie Herwig (Mitte) vom Buchholzer FC vor der wieselflinken Laura Schlichtingt (re.) vom TuS Fleestedt am Ball
2Bilder
  • In diesem Laufduell ist Paula-Marie Herwig (Mitte) vom Buchholzer FC vor der wieselflinken Laura Schlichtingt (re.) vom TuS Fleestedt am Ball
  • hochgeladen von Roman Cebulok

FUSSBALL: 1:0-Erfolg beim TuS Fleestedt - TSV Stelle spielt unentschieden - Eintracht Elbmarsch kassiert ein 1:4

(cc). Der Buchholzer FC (BFC) bleibt Tabellenführer der Fußball-Landesliga der Frauen. Allerdings benötigte das Team von Trainer Sven Kiesel beim 1:0 beim TuS Fleestedt viel Glück, den Ein-Tore-Vorsprung über die Zeit zu bringen. Den Siegtreffer im Seevetaler Sportzentrum erzielte Nataly Barlage bereits in der 6. Minute.
Mit dem knappen Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten TuS Fleestedt ist der Angriff des Spitzenreiters fast ins Stocken geraten. "Wir hatten sogar noch vor der Pause die Chance, den Ausgleichstreffer zu setzen", gab sich der neue Fleestedter Trainer Martin Neumann mit dem Resultat mehr als zufrieden. Denn im Hinspiel gab es für den TuS Fleestedt eine 2:7-Niederlage beim BFC.
Aber die starke Heimleistung der Fleestedter Fußballerinnen konnte der Aufstiegs-Euphorie des Tabellenführers BFC keinen spürbaren Dämpfer versetzen. Denn der BFC bleibt trotz des 1:0 souverän mit 34 Punkten an der Spitze der Tabelle. Die härtesten Widersacher im Meisterrennen sind für den BFC noch die SG Anderlingen-Byhusen (27) und der TuS Westerholz (24 Punkte), der sogar noch ein Nachholspiel zu absolvieren hat.
Mit dem TuS Fleestedt steht auf den Abstiegsrängen auch der TSV Stelle, der am vergangenen Wochenende 1:1 gegen die ATSV Scharmbeckstotel spielte. Da gingen die Gäste durch den Treffer von Lisa Ramdor in der 57. Minute mit 1:0 in Führung. Aber nur vier Minuten später konnte Giulia Stürmer zum 1:1 (61.) ausgleichen. Am Samstag, 30. März, 16 Uhr, empfängt der TSV den Buchholzer FC in Stelle.
Die Abstiegsränge verlassen konnte die Eintracht Elbmarsch, die allerdings am vergangenen Wochenende mit 1:4 gegen die VSK Osterholz-Scharmbeck unter die Räder kam. "Wir haben gegen unseren Tabellennachbarn einen rabenschwarzen Tag erwischt", analysierte Elbmarsch-Trainer Jan Flindt: "Im Vorfeld der Partie waren wir alle guter Dinge - wir wollten wieder an unsere Leistungsgrenze gehen, um uns letztlich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen." Dass dieses an diesem Spieltag nicht gelingen würde, war bereits früh zu erkennen. Die Mädels vom Deich hatten zwar viel Ballbesitz, konnten die Gäste aber nur selten in Bedrängnis bringen. Einzig der Führungstreffer durch Chantal Murek nach Zuspiel von Lena Tode, war sehenswert. Diese Führung hielt allerdings nicht lange. Anschließend verspielte der Gastgeber innerhalb von drei Minuten die Führung, und musste ein 1:4 zur Pause hinnehmen. Im zweiten Durchgang versuchte es die Eintracht sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, war aber im Abschluss zu harmlos. Es blieb beim leistungsgerechten 4:1 für die Gäste.

In diesem Laufduell ist Paula-Marie Herwig (Mitte) vom Buchholzer FC vor der wieselflinken Laura Schlichtingt (re.) vom TuS Fleestedt am Ball
Fleestedts neuer Trainer: Martin Neumann
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.