Lauf-Challenge
Gymnasium Meckelfeld: Schüler und Lehrer wollen gemeinsam insgesamt 32.929 Kilometer laufen

Schüler der Klasse 5b sammeln mit Sport-Fachobmann Jörg Wollenburg (li.) und Sportlehrer 
Daren Hansen im Sportunterricht Kilometer
  • Schüler der Klasse 5b sammeln mit Sport-Fachobmann Jörg Wollenburg (li.) und Sportlehrer
    Daren Hansen im Sportunterricht Kilometer
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Meckelfeld. 650 Schüler aus 27 Klassen und 26 teilnehmende Lehrer und Angestellte des Gymnasiums Meckelfeld bewältigen zurzeit die größte Lauf-Herausforderung in der Geschichte ihrer 1976 gegründeten Schule. Beim Joggen, Wandern oder Radfahren sammeln sie jeden zurückgelegten Kilometer, um am Ende ein ambitioniertes Ziel zu erreichen: Gemeinsam wollen sie noch bis zum 30. Mai in echten Schritten eine Strecke zurücklegen, die gewaltige 32.929 Kilometer lang ist. Dann hätten sie zumindest in Gedanken die Partnerschulen in Mulsanne (Frankreich), Zaragoza (Spanien) und Decatur (USA) besucht - und über Hawaii, Japan und die eurasische Steppe die Welt bereist.

Die Idee zu der Lauf-Challenge mit dem Titel "Gymmeck around the world" hatte Sportlehrer Daren Hansen. Wer sich in der Freizeit oder im Unterricht sportlich bewegt, misst die Strecke mit Hilfe einer App auf dem Smart-phone oder eines Routenplaners. Die innerhalb einer Woche zurückgelegten Kilometer meldet jeder Teilnehmer über das Aufgabenmodul des Bildungsservers IServ an die Sportlehrer. Die auf dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer zählen nur die Hälfte.

Die Kilometerzahl vor Augen motiviert offenbar sehr: "Wir sind unserem Zeitplan voraus", sagt Daren Hansen. Am Ende werden Schüler, Lehrer und Angestellte wohl mehr als die knapp 33.000 Kilometer zurückgelegt haben.

Mit der Lauf-Challenge will die Fachschaft Sport Bewegungsdefizite in der Corona-Krise ausgleichen. Die Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie gegen zu Lasten der sportlichen Betätigung. "Vom regulären Lehrplan sind wir völlig weg", sagt Sport-Fachobmann Jörg Wollenburg. Viele Sportarten seien im Sportunterricht nicht zulässig. Volleyball zum Beispiel sei undenkbar. Judo-Training muss ausfallen. Die Sportlehrer am Gymnasium Meckelfeld stellen im Lockdown das Ausdauertraining in den Fokus.

Das Ergebnis der Lauf-Challenge wird auf der Schulhomepage präsentiert werden. Jörg Wollenburg hofft noch auf eine echte Feier: "Falls wir uns zum Schuljahresabschluss versammeln dürfen, werden wir das Ergebnis feiern."

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen