Hittfelder hoffen auf Klassenverbleib

Ralf Schweneker punktet für Hittfeld
  • Ralf Schweneker punktet für Hittfeld
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Nach dem 8:8 Unentschieden beim Tabellenfünften TSV Lunestedt II dürfen Hittfelds Tischtennis-Herren wieder auf einen Verbleib in der Verbandsliga Nord hoffen. Obwohl Lunestedt bereits mit 6:3 in Führung lag, drehte das Team vom TSV Eintracht Hittfeld das Zwischenresultat auf 7:6. Nach dem anschließenden 8:7 sollte das Doppel die Entscheidung bringen. In diesem Match musste das TSV-Duo Rico Buchholz und Jens Möller-Lentvogt aber den Gastgebern den Sieg im Endscheidungssatz überlassen und nach dem 8:8-Remis mit einem einfachen Punktgewinn die Heimreise antreten.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.