Neues Vereinsheim in weiter Ferne? Jahreshauptversammlung beim TV Meckelfeld

kb. Meckelfeld. Der Bau eines neuen Vereinsheims und die Anhebung der Mitgliederbeiträge waren zwei wichtige Themen auf der Jahreshauptversammlung des TV Meckelfeld. Schon 2013 hatte der Verein den Bedarf eines neuen Vereinsheims bei der Gemeinde angemeldet, die Kosten für das Gebäude, das u.a. Umkleidekabinen, Toiletten, einen Clubraum, eine Küche und Materialräume umfasst, wurden seitens der Gemeindeverwaltung grob auf drei Millionen Euro geschätzt. Doch eine Realisierung des Projektes scheint derzeit in weiter Ferne. Aufgrund anderer Investitionen wie z.B. in die Sanierung der Burg Seevetal oder in die Kinderbetreuung, wurde der Bau des Vereinsheims immer wieder verschoben.
Ortsbürgermeisterin Brigitte Somfleth empfahl dem Verein auf der Jahreshauptversammlung jetzt, über eine von der Gemeinde bezuschusste Eigenfinanzierung nachzudenken. Auch der Vereinsvorsitzende Michael Urbschat hat sich vom Gedanken, dass die Gemeinde alle Kosten trägt, weitestgehend verabschiedet. „Wir müssen damit rechnen, dass wir einen gewissen Eigenanteil aufbringen“, so Urbschat. Für ihn wäre die Realisierung der Anlage bis 2020 - das Jahr des 100-jährigen Bestehens des Vereins - ein großes Ziel. „Aber die Mühlen der öffentlichen Hand mahlen langsam und ich möchte keine falschen Hoffnungen wecken“, sagte der Vorsitzende.
Um den Verein auf finanziell solide Füße zu stellen, haben die Mitglieder eine leichte Anhebung der Mitgliedsbeiträge beschlossen. „Die Kosten u.a. für Energie steigen stetig und wir können nicht noch weiter an der Sparschraube drehen“, begründete Urbschat die Anhebung der Beiträge. Argumente, denen die Mitglieder folgen konnten.
Für ihre Erfolge in der vergangenen Saison wurden die weibliche D-Handballjugend der HSG Seevetal und die Fußball A-Junioren (Jahrgang 1998) geehrt. Ein besonderer Dank für langjähriges Engagement ging an Hella Schlesinger, die seit 25 als Übungsleiterin aktiv ist, sowie Karolina Kosin und Christa Parplies vom Reha-Herzsport-Team. Der ambulante Herzsport wird seit 30 Jahren beim TVM angeboten. Auch zahlreiche langjährige Mitglieder wurden geehrt, darunter Heinz Sievers, der seit 70 Jahren beim TVM ist und zum Ehrenmitglied ernannt wurde.
Neuer zweiter Vorsitzender ist Mike Krüger, er tritt die Nachfolge von Thomas Frommke an, der sich nicht erneut zur Wahl stellte. 1. Kassenwart Achim Prigann, Pressewart Michael Brüsehafer und Kassenprüferin Maria Pöhls wurden einstimmig wiedergewählt. Der Posten des Sozialwarts blieb unbesetzt.
• Infos: www.tv-meckelfeld.de.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen